Volltextsuche:
Your Language: DE | EN
Schrift einstellen: AA

Stadtnachrichten

Hier finden Sie Informationen aus dem städtischen Mitteilungsblatt  "Schorndorf Aktuell"

Den Parkcharakter stärken


Prägnant für den Schlosspark ist und bleibt die Rasenfläche.

Der neue Spielplatz wird die Themen Burg und Schloss aufnehmen. In der letzten Sitzung vor der Sommerpause Ende Juli hat der Schorndorfer Gemeinderat ein umfangreiches Investitionspaket für die Remstal Gartenschau 2019 beschlossen. Rund 1,3 Millionen Euro sollen in die Umgestaltung des Schlossparks fließen, rund 1,2 Millionen Euro nimmt die Stadt für die Gestaltung des Stadtparks in die Hand, rund eine Million Euro kosten die geplanten Maßnahmen auf dem Grafenberg, eine Million Euro sind für die Aufwertung des Alten Friedhofs und des Feuersee eingeplant, und knapp eine Million Euro für die Remsrenaturierung im Bereich „Baurenwasen“ – nach Abzug von zu erwartenden Zuschüssen für die dortigen Maßnahmen in Höhe von etwa 1,5 Millionen Euro. In einer kleinen Serie stellen wir die einzelnen Maßnahmen in den kommenden Ausgaben von Schorndorf Aktuell vor. Den Anfang macht der Schlosspark (siehe Grafiken).

„Ziel der Umgestaltung des Schlossparks ist es, den Parkcharakter wieder deutlicher in den Vordergrund zu stellen und ihn im Hinblick auf die Remstal Gartenschau 2019 so zu gestalten, dass er im Jahr 2019 für große und größere Veranstaltungen genutzt werden kann“, erklärt Franciska Glavas, Technische Projektleiterin Gartenschau Schorndorf. Prägnant ist und bleibt die freie offene Rasenfläche, die den kraftvollen Rahmen des Parks bildet. Ein schwebendes Podest unter einer Gruppe alter Bäume wird einen dezenten Akzent setzen. Freie Sessel sollen neben der Rasenfläche selbst zum Verweilen einladen. Im Schnittpunkt der beiden Wege, die durch den Park führen, soll ein zentraler neuer Platz mit bodenbündigen Fontänen entstehen. Um den angrenzenden Parkplatz optisch etwas auszublenden, werden Heckengärten in verschiedener Höhe angelegt. Das freigelegte historische Relikt mit einem schattenliebenden Farngarten am Taubenturm soll wieder mehr in den Fokus rücken und wird ebenfalls neu gestaltet. Wichtiger Bestandteil im Schlosspark ist ein neu gestalteter Themenspielplatz, der das Thema Burg und Schloss aufnimmt.

Aufwertung Finanzamthof

Kletterspaß für die Kinder. Im Zusammenhang mit dem Schorndorfer Schlosspark soll es auch eine Neustrukturierung und Aufwertung des Finanzamtshofes geben, der im Besitz des Landes Baden-Württemberg ist. „Dieser Hof zwischen Jagdschloss und Finanzamtneubau bildet die Verbindung vom Schloss zur Innenstadt“, erklärt Francisca Glavas. Der bestehende Brunnen wird umlaufend durch einen neuen, hochwertigen Natursteinbelag betont. Zusätzliche frei stehende Sessel sollen die Aufenthaltsqualität des Hofes erhöhen.

Die Eingänge des Jagdschlosses sowie des Finanzamtes werden mit einem Pflasterteppich markiert, der Pflasterbelag auf der Brücke zum Stadtschloss wird erhalten. Die bestehenden Hainbuchen vor dem Jagdschloss werden verpflanzt und sollen die bestehende Baumreihe auf der Ostseite komplettieren und so den anschließenden Parkplatz abgrenzen. Die Stadt wird sich an diesen Maßnahmen mit 200.000 Euro beteiligen und sie gemeinsam mit dem Eigentümer, der Vermögen und Bau Baden-Württemberg, umsetzen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK