Volltextsuche:
Your Language: DE | EN
Schrift einstellen: AA

Stadtnachrichten

Hier finden Sie Informationen aus dem städtischen Mitteilungsblatt  "Schorndorf Aktuell"

Gottlieb Daimler in Gold, Blau und Grau


Der berühmteste Sohn der Stadt: Gottlieb Daimler.

OB Matthias Klopfer (links) und Künstler Ottmar Hörl.Es verspricht, ein ganz besonderer Anblick zu werden: Anlässlich der Remstal Gartenschau sind ab 10. Mai bis zum 22. September 2019 500 Daimlerfiguren des renommierten Künstlers Ottmar Hörl im Schlosspark des Burgschlosses Schorndorf zu sehen. „Mit dieser außergewöhnlichen Kunstaktion erinnern wir an den berühmtesten Sohn unserer Stadt. Wir laden die Bürgerinnen und Bürger schon heute herzlich in den Schlosspark ein und dazu, selbst Botschafter für das kulturelle Erbe Gottlieb Daimlers zu werden und dieses Kunstprojekt damit zu unterstützen. Denn es gibt die Möglichkeit, die Daimler-Figuren schon heute zu erwerben“, sagte Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer bei der ersten Vorstellung der rund 95 Zentimeter hohen Skulpturen vor dem Gottlieb-Daimler-Geburtshaus in dieser Woche. „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit Ottmar Hörl die Brücke zu schlagen zwischen Kunst und Erfindertum. Und ich hoffe, dass sich die Daimler-Figuren nach der Ausstellung an vielen schönen Plätzen und Orten in Schorndorf wiederfinden.“ (siehe „Daimler-Figuren jetzt reservieren).

Impuls zur Kommunikation

Bei der seriellen Skulptur handelt es sich nicht um ein klassisches Denkmal, sondern um einen Impuls zur Kommunikation, der Menschen Freude machen soll, sich mit dem Pionier, Visionär, Erfinder und Konstrukteur neu auseinanderzusetzen. Hörls Anliegen ist es, Kunst näher an alle Menschen heranzubringen. „Gottlieb Daimler ermöglichte durch Mobilität und Geschwindigkeit einen erweiterten Blick auf die Welt. Er veränderte das Leben der Menschheit nachhaltig. Sein Pioniergeist beflügelt und wirkt bis heute nach“, erklärte Ottmar Hörl. „Ich möchte junge Menschen motivieren, nach Ähnlichem zu streben.“

Jede einzelne Skulptur wird in Deutschland von Hand gegossen, besteht aus Kunststoff und ist daher leicht transportabel. Rund 20 Figuren lassen sich pro Tag produzieren, lässt Hörl wissen. Erhältlich sind sie in drei verschiedenen Farben: Gold, Eisengrau und Stahlblau.

Daimler-Figuren jetzt reservieren

Die Daimler-Figuren gibt es in drei Farben.Wer eine oder mehrere Daimler-Figuren erwerben möchte, kann diese bis zum 10. Mai 2019 zu einem Vorzugspreis reservieren. Die unsignierte Figur kostet 300 Euro, die von Ottmar Hörl signierte Figur 600 Euro. Ab 11. Mai kostet die unsignierte Figur 350 Euro, signiert kostet sie 700 Euro. Die Figuren werden dann nach Ende der Ausstellung ab 23. September an die Käuferinnen und Käufer ausgeliefert.

Den Flyer mit allen Informationen sowie einem Antrag für die Reservierung von Daimler-Figuren gibt es an der Stadtinfo, Marktplatz 1 und im Daimler-Geburtshaus in der Höllgasse 7. Außerdem gibt es Flyer und Antrag am Ende dieser Seite zum Herunterladen. Den ausgefüllten Antrag einfach per Post an Stadtinfo Schorndorf, Rathaus, Marktplatz 1 in 73614 Schorndorf senden. Oder per Mail an stadtinfo@schorndorf.de.

Ottmar Hörl

Ottmar Hörl, Professor und bis 2017 Präsident der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, zählt zu den international bekanntesten Konzeptkünstlern. Er hat den Skulpturenbegriff erweitert und unvergessliche Installationen in vielen Stadträumen geschaffen. Konsequenz, Innovation und die Idee der Demokratisierung von Skulptur sind die Bausteine seines weltweiten Erfolges. Mit der Daimler-Installation ist der Künstler zum ersten Mal mit einem Großprojekt in Schorndorf präsent. Hörl wurde 1950 in Nauheim geboren und lebt heute in Frankfurt/Main, Nürnberg und Wertheim.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK