Informationen zum Coronavirus in Schorndorf

Auf dieser Seite veröffentlicht die Stadtverwaltung aktuelle Informationen zum Coronavirus in Schorndorf. Für allgemeine Informationen nutzen Sie bitte die Angebote des Rems-Murr-Kreises sowie des Bundesministeriums für Gesundheit.




25. März: Stadt bietet weitere Entlastungen für Familien und Alleinerziehende

Nachdem die Stadt Schorndorf in der vergangenen Woche bereits bekannt gegeben hatte, dass im April die Kita-Gebühren für städtische Einrichtungen ausgesetzt werden, hat nun Oberbürgermeister Matthias Klopfer in Absprache mit dem Ältestenrat weitere Entlastungen für Familien und Alleinerziehende auf den Weg gebracht.

zur Pressemitteilung





22. März: Landesregierung verschärft Kontaktverbot

Die Landesregierung hat heute das Kontaktverbot weiter verschärft. Ab Montag, 23. März, gilt in der Öffentlichkeit:
  • Es ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen einzuhalten.
  • Es dürfen maximal zwei Personen gemeinsam unterwegs sein (Familien sind von dieser Regelung ausgenommen).
Die Polizei sowie die kommunalen Vollzugsdienste werden die Einhaltung dieser Regelungen streng kontrollieren und sanktionieren. Strafen bis zu 25.000 Euro und mehrjährige Haftstrafen sind möglich.




20. März 2020: Ab Samstag, 21. März: Niederlassungsverbot für Gruppen, Restaurants und Gaststätten geschlossen

Die Stadtverwaltung Schorndorf setzt die vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann am heutigen Nachmittag verkündeten Beschlüsse um, die einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus entgegenwirken sollen. 

zur Rechtsverordnung       Pressemitteilung der Stadtverwaltung




20.03.2020: Stadt setzt Kita-Gebühren im April aus

Die Stadt Schorndorf setzt im April die Kita-Gebühren aus, das hat Oberbürgermeister Matthias Klopfer am Freitag angeordnet.

zur Pressemitteilung




20.03.2020: Schorndorf legt Hilfsfonds für Gastronomie, Einzelhandel und kleinere Unternehmen auf – Info-Hotline eingerichtet

Die Stadtverwaltung Schorndorf legt einen Hilfsfonds für gastronomische Betriebe, den Einzelhandel und kleinere Unternehmen auf.

zur Pressemitteilung




Angebot für Nachbarschaftshilfe

Viele Schorndorferinnen und Schorndorfer wollen in der aktuellen Coronakrise helfen und bieten ihre Unterstützung an. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist groß. Mitarbeiter des Fachbereichs Familie und Soziales der Stadt und Ehrenamtliche von „Schorndorf hilft“ haben sich daher zusammengetan.

mehr über die Nachbarschaftshilfe erfahren




Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen

Im Zuge der Pandemiebekämpfung haben viele Bürgerämter die Sprechzeiten reduziert unddarum gebeten, Behörden-Angelegenheiten wenn möglich online zu erledigen oder zu verschieben. Deutschland hat mit einigen Europäischen Staaten vereinbart, dass deutsche Reisedokumente bis zu einem Jahr nach Ablauf der Gültigkeit grundsätzlich als Identitätsnachweis anerkannt werden sollten.

weitere Informationen




Informationen für Unternehmen

Unsere Wirtschaftsförderung hat umfangreiche Informationen für Unternehmen zusammengestellt.

weitere Informationen




Geschlossene städtische & öffentliche Einrichtungen

Für den Publikumsverkehr geschlossen sind folgende städtische und öffentliche Einrichtungen:


Schulen in städtischer Trägerschaft ab sofort geschlossen

Aufgrund der dynamischen Lage und der Verflechtung der Schulen und der Schulkinder untereinander werden bereits morgen, am Montag, 16. März, flächendeckend alle Schulen in städtischer Trägerschaft geschlossen bleiben! Alle Eltern werden von der Schulleitung umgehend informiert.




Stadt Schorndorf schließt Rathäuser und öffentliche Einrichtungen

Besuche in den Rathäusern und Verwaltungsstellen ab Dienstag, 17. März, nur noch mit Terminvereinbarung – Kitas und Schulen ebenfalls geschlossen – Notbetreuung organisiert – Bars, Clubs, Kino und Fitnessstudios werden geschlossen – Gemeinderatssitzung abgesagt

weitere umfangreiche Informationen




Vorgehen bei Trauungen & Beisetzungen

  • Trauungen:

    Für terminierte Trauungen bis 30. April 2020:
    Maximale Personenzahl: 10 (Brautpaar, 2 Trauzeugen, 2 Elternpaare, mögliche gemeinsame Kinder des Brautpaares) am Freitagnachmittag oder Samstags. Innerhalb der Öffnungszeiten von Montag bis Freitagvormittag nur das Brautpaar ohne Gäste.

    Für Neuanmeldungen ab sofort bis 30. April 2020:
    Nur das Brautpaar ohne Gäste als Nottrauung.

    Für Termine ab 1. Mai 2020 wird nach aktueller Lageentwicklung entschieden.
  • Beisetzungen:

    Beisetzungen finden statt. Persönliche Vorsprachen zur Beratung nur auf telefonische Voranmeldung (07181 602-3190 oder friedhof@schorndorf.de). Viele Dinge können telefonisch besprochen werden.

    Trauerfeiern finden statt, aber mit reduziertem Sitzangebot, damit ein Abstand von 1,5 bis 2 Metern gewahrt werden kann.



Notfallbetreuung für Schulen und Kindertagesstätten

Wie die Landesregierung am vergangenen Freitag bekanntgegeben hat, sind sämtliche Kindertagesstätten, Kinderpflegeeinrichtungen, Schulen sowie die städtische Schulkindbetreuung ab Dienstag, 17. März, ebenfalls bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Für Kinder, bei denen beide Elternteile in Bereichen arbeiten, die zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung, der kritischen Infrastruktur oder der öffentlichen Ordnung unverzichtbar sind, oder Alleinerziehende, die in diesen Berufen arbeiten, richten die Stadtverwaltung Schorndorf sowie die Schulen eine Notfallbetreuung ein.

weitere Informationen zur Notfallbetreuung




Schließung von Schulen und Kindertagesstätten

In einer Pressekonferenz hat die Landesregierung am Freitagnachmittag folgende Maßnahmen bekanntgegeben:
  • Alle Schulen und Kindertagesstätten in Baden-Württemberg sind ab Dienstag, 17. März, bis nach den Osterferien geschlossen.
  • Für Kinder, bei denen beide Elternteile in Bereichen arbeiten, die zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung, der kritischen Infrastruktur oder der öffentlichen Ordnung unverzichtbar sind, soll eine Notfall-Betreuung eingerichtet werden. Dazu liegen uns jedoch noch keine weiteren Informationen vor.



Regelungen für Veranstaltungen

Kreisverwaltung und Kommunen haben sich auf einen einheitlichen Umgang mit größeren Veranstaltungen bis Ostern verständigt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Verbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) haben sich am Freitag, 13. März 2020, der Landrat und die (Ober-)Bürgermeister/innen aller Städte und Gemeinden im Rems-Murr-Kreis auf ein einheitliches Vorgehen hinsichtlich geplanter größerer Veranstaltungen verständigt. Es wurde vereinbart, dass die Kreiskommunen in ihrer Zuständigkeit als Ortspolizeibehörden in aller Regel der von Seiten des Landratsamts bereits Anfang dieser Woche ausgesprochenen Empfehlung folgen. Demnach sollten ab sofort und zunächst bis zum Ende der Osterferien alle Veranstaltungen, die nicht zwingend nötig sind, abgesagt werden.

Hier das Vorgehen im Hinblick auf Veranstaltungen im Einzelnen:
  • Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern werden abgesagt.
  • Alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen sollten ebenfalls abgesagt werden.
  • Veranstaltungen an denen insbesondere ältere Menschen bzw. Menschen mit Grunderkrankungen teilnehmen werden abgesagt (Seniorennachmittage, Seniorenmessen...).
  • Veranstaltungen mit weniger als 100 Personen, die zwingend nötig sind, sollten nicht in engen und begrenzten Räumlichkeiten mit schlechter Belüftung stattfinden. Zudem sollte es eine Teilnehmerliste geben, um im Zweifel im Nachgang Kontaktpersonen ermitteln zu können.
  • In Einrichtungen der medizinischen Versorgung, für behinderte Menschen, Senioren oder Gemeinschaftsunterkünften gelten gesonderte Regelungen.
Für Wochen- und Krämermärkte gilt, dass vor Ort eine individuelle Risikoabwägung vorzunehmen ist. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass im Falle der Absage eines Wochenmarkts die grundständige Versorgung nicht ersatzlos wegfallen kann, sondern die Bedarfe anderweitig gedeckt werden müssen. Als Veranstaltung unter freiem Himmel kann die weitere Durchführung von Wochenmärkten – gegebenenfalls mit geeigneten Auflagen – aus Gründen des Infektionsschutzes sinnvoll sein.

Die Entwicklung der aktuellen Lage wird abgestimmt zwischen örtlich zuständiger Ortspolizeibehörde und dem fachlich zuständigen Gesundheitsamt täglich bewertet. Jederzeit mögliche Veränderungen werden zeitnah öffentlich bekanntgemacht. Empfehlungen seitens des Landes und Bundes werden berücksichtigt.



Bereits abgesagte Veranstaltungen

Grundsätzlich sind alle städtischen Veranstaltungen bis Ende April abgesagt!

Die folgenden größeren Veranstaltungen wurden bereits abgesagt (Stand 12. März, 13 Uhr). Diese Liste ist nicht vollständig. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich beim jeweiligen Veranstalter!
  • BDS-Altstadtlauf
    Sonntag, 26. April
  • Schlichtener Flecka-Theater
    Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Eintritt wird erstattet.
  • „Fokus Beruf 20“
    Freitag, 20. & Samstag, 21. März
  • Frühlingserwachen & Sizilianisch-Französischer Markt
    Samstag, 21. März
  • Siechenfeldfest
    Sonntag, 19. April
  • Kreisputzete / Scho buzzd
    Samstag, 14. März
  • Stifterforum der Bürgerstiftung
    Montag, 6. April
  • Floriansfest der Feuerwehr
    Samstag, 25. & Sonntag, 26. April


Aktuelle Nachrichten

26.03.2020
Mittel im Solidarpakt III werden zielgerichtet eingesetzt, um Vereine in Not zu unterstützen
25.03.2020
Nachdem die Stadt Schorndorf in der vergangenen Woche bereits bekannt gegeben hatte, dass im April die Kita-Gebühren für städtische Einrichtungen ausgesetzt werden, hat nun Oberbürgermeister Matthias Klopfer in Absprache mit dem Ältestenrat weitere Entlastungen für Familien und Alleinerziehende auf den Weg gebracht.
25.03.2020
Die Stadtverwaltung hat einen Hilfsfonds für gastronomische Betriebe, den Einzelhandel und kleinere Unternehmen mit Schwerpunkt auf die Innenstadt aufgelegt, der in Notfällen zur Überbrückung der größten und drängendsten Notlagen helfen soll.
22.03.2020
Am heutigen Sonntag hat die Landesregierung das Kontaktverbot verschärft. Die Regelungen gelten ab Montag, 23. März.
20.03.2020
Die Stadt Schorndorf setzt im April die Kita-Gebühren aus, das hat Oberbürgermeister Matthias Klopfer am Freitag angeordnet.
20.03.2020
Die Stadtverwaltung Schorndorf legt einen Hilfsfonds für gastronomische Betriebe, den Einzelhandel und kleinere Unternehmen auf.
19.03.2020
Geplante Operationen werden verschoben / Testzentrum mit mehr Personal und optimierten Prozessen / Kreis und Kliniken prüfen Einrichtung eines Therapiezentrums für Corona-Patienten
18.03.2020
Die Fortschreibung der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 tritt heute, Mittwoch, 18. März, in Kraft.
17.03.2020
Die Stadt Schorndorf setzt den aktuellen Beschluss der baden-Württembergischen Landesregierung zur Schließung von Einrichtungen um.
15.03.2020
Aufgrund der dynamischen Lage und der Verflechtung der Schulen und der Schulkinder untereinander werden bereits ab Montag, 16. März alle Schulen geschlossen.
15.03.2020
Besuche in den Rathäusern und Verwaltungsstellen ab Dienstag, 17. März, nur noch mit Terminvereinbarung – Kitas und Schulen ebenfalls geschlossen – Notbetreuung organisiert – Bars, Clubs, Kino und Fitnessstudios werden geschlossen – Gemeinderatssitzung abgesagt
13.03.2020
Die Stadtverwaltung stellt unter www.schorndorf.de/corona aktuelle Informationen zur Situation in Schorndorf zur Verfügung.
11.03.2020
Junge Italien-Rückkehrerin in häuslicher Quarantäne - Stadt richtet Hotline und E-Mail- Adresse ein
11.03.2020
Corona-Virus: Auch das Frühlingserwachen und das Siechenfeldfest finden nicht statt
04.03.2020
Der Rems-Murr-Kreis ist auf den Ernstfall vorbereitet. Anmeldung nur über das Gesundheitsamt oder den Hausarzt.

Informationen des Landratsamtes Rems-Murr-Kreis

Im Rems-Murr-Kreis arbeiten das Gesundheitsamt, die Rems-Murr-Kliniken und die Rettungsdienste eng zusammen. In den Hygieneplänen sowohl des Gesundheitsamts als auch der Rems-Murr-Kliniken ist ein grundsätzliches Vorgehen für ein Management in solchen Fällen hinterlegt. Auf spezielle Szenarien stellen sich die Experten dann je nach Fall zusätzlich ein.

Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises stellt auf seiner Website stets aktuelle Informationen zur Verfügung. Über den untenstehenden Button gelangen Sie direkt auf die entsprechenden Seiten.

Wichtiger Hinweis: Das Gesundheitsamt führt keine Corona-Sprechstunde durch. Kommen Sie bitte nicht selbstständig ins Gesundheitsamt. Melden Sie sich daher bitte zuallererst telefonisch bei Ihrem Hausarzt.
Einzelfälle werden dem Gesundheitsamt vom behandelnden Arzt telefonisch und per Fax vorgestellt. In diesen Fällen nimmt das Gesundheitsamt selbstständig Kontakt mit der betroffenen Person auf.

Aktuelle Informationen auf rems-murr-kreis.de