Volltextsuche:
Your Language: DE | EN
Schrift einstellen: AA
Tuscaloosa

Tuscaloosa, USA seit 1996

Am Black Warrior River im US-Bundesstaat Alabama liegt Tuscaloosa, seit 1996 Partnerstadt Schorndorfs. Die über 80.000 Einwohner zählende Kommune nennt man neuerdings auch "New home of Mercedes", die neue Heimat des Mercedes. Der Stuttgarter Multikonzern hat dort nämlich in kürzester Zeit eine Autofabrik gebaut, die der dortigen Region einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung verschaffte. Produziert wird in dem Werk seit 1997 der neu entwickelte Geländewagen, die M-Klasse.

Bis 1846 war Tuscaloosa sogar Hauptstadt von Alabama. Heute verfügt die Stadt über eine außergewöhnlich vielfältige Wirtschaftsstruktur, was sich insbesondere in der Kaufkraft pro Einwohner niederschlägt, die deutlich höher liegt als im Durchschnitt des Staates Alabama. Zusammen mit vielen Zulieferindustrien, weiteren ortsansässigen Herstellern (Stahlrollen, Aluminiumdraht und modernste Technologie) und der Universität von Alabama mit über 19.000 Studenten gilt Tuscaloosa als der Eckpfeiler dieses Wirtschaftsraumes.

Das Deutsch-Amerikanische Institut Tübingen bietet eine Dokumentation über deutsch-amerikanische Organisationen und Vereine in Baden-Württemberg.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK