Volltextsuche:
Your Language: DE | EN
Schrift einstellen: AA
Spaziergänger im Weinberg
Startseite > Tourismus > Wandern & Radfahren > Wandern im Remstal

Wandern im Remstal

Wer das Remstal durchwandern möchte, hat die Qual der Wahl. Es gibt immer drei Möglichkeiten: Entweder das Tal zu erwandern oder auf der Halbhöhenlage durch die Weinberge zu spazieren oder auf den Höhen des Schurwaldes bzw. des Schwäbisch-Fränkischen Waldes das Remstal von oben zu entdecken.

An der Rems entlang ist es naturgemäß am bequemsten. Abwechselnd geht es entlang von Streuobstwiesen, an Flusswegen und grünen Auen, vorbei an Weinbergen durch verwinkelte Dörfer und Städtchen.

Gehobene Lokale, urige Gasthöfe und regionaltypische Besenwirtschaften laden zur Einkehr und Verschnaufpause ein. Selten findet man anderswo eine Landschaft, die dem Auge so viel Abwechslung bietet. Insbesondere auf halber Höhe lernt man diese Vielfalt kennen, beispielsweise während der Kirschen- und Obstbaumblüte im Frühjahr, oder im Herbst, wenn die Rebstöcke voller Trauben hängen. Und dann vor allem Ende Oktober nach der Weinlese, wenn das Laub der Reben in allen Farben schillert.

Remstal-Höhenweg

Piktogramm Remstal Höhenweg
Der Remstal-Höhenweg, ein Wanderweg von 226 Kilometer Länge, führt durch das gesamte Remstal.
700 Schilder weisen Ihnen den Weg auf der Höhenroute, die von Fellbach aus südlich der Rems bis zur Quelle in Essingen und nördlich des Flusses zurück zur Mündung bei Remseck führt. Auf der Strecke wandern Sie durch Weinberge und Streuobstwiesen und genießen den herrlichen Blick auf das Remstal.

Weitere Informationen


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK