Sehenswertes

Ehemaliges Spital

Spital
Johann-Philipp-Palm-Straße 10
73614 Schorndorf
Das Spital zum Heiligen Geist in Schorndorf wurde wahrscheinlich vor 1420 von der Stadt als Altersheim und Waisenhaus gegründet. Reiche Bürger konnten sich hier als Pfründner einkaufen, andere wurden "um Gotteslohn" aufgenommen. Das Spital verstand sich als Wirtschafts-
unternehmen, das sein Vermögen unter anderem auch durch Geldverleih vermehrte.

1464 lieh es dem Landesherrn die hohe Summe von 1000 Gulden gegen alle Rechte an dem Dorf Weiler bei Schorndorf und konnte zahlreiche Güter im Remstal und bei Ludwigsburg erwerben. Fünf der sechs Schorndorfer Keltern gehörten dem Spital.

Vom großen Spitalhof in der Stadt stehen heute noch die so genannte Meierei und das eigentliche Spitalgebäude.Das Spitalgebäude wurde 1558 errichtet und ist 1582 erneuert worden. Im Feuersturm der Beschießung 1634 blieben Keller und Erdgeschoss unbeschädigt. So konnte das Pfründner-Haus 1662 - 1664 neu aufgebaut werden. Über dem Sitznischen-Portal von 1558 präsentieren sich die Wappen der Stadt (Schoren) und des Spitals (Kreuz).

An der hinteren Fassade die Wappen des Spitals, der beiden Spitalpfleger, des Spitalmeisters, des Siechenpflegers und des Baumeisters von 1582.