Stadtnachricht

Neue Schorndorfer Imagebroschüre


Neue Imagebroschüre

"Ankommen sich wohlfühlen - Wiedersehen" so werden die Leser der neuen Schorndorfer Imagebroschüre begrüßt. Vorgestellt wird das neueste Produkt der Schorndorfer Designlinie auf der Touristikmesse CMT, die ab Samstag, 16. Januar, auf der Neuen Messe stattfindet.

Der druckfrische Reisekatalog informiert über die Geschichte und Geschichten der Daimlerstadt. Zum "(Neu)entdecken" ist der Tipp des Schorndorf-Programms für einen Tag.

Die Leser werden mitgenommen auf eine Zeitreise von den Römern über Barbara Künkelin und Gottlieb Daimler bis in die Gegenwart. Barbara Künkelin können die Besucher am Mittwoch, 20. Januar, nachmittags übrigens "persönlich" auf der CMT antreffen und erfahren, warum sie auch die Mutter Courage von Schorndorf genannt wird.

"Vorhang auf und Bühne frei" unter diesem Motto erfahren die Gäste alles Interessante über das hörens- und sehenswerte Schorndorfer Kulturangebot. Denn in der Daimlerstadt hebt sich auch der Vorhang, ob in der Barbara-Künkelin-Halle, beim Figuren Theater Phoenix, in der Manufaktur oder im Kino Traumpalast. Natürlich nicht fehlen darf in der Broschüre der Skulpturenrundgang, der mit seinen Plastiken das Stadtbild prägt.

Das Schorndorfer Stadtmuseum und die Galerien für Kunst und Technik zeigen mit Gespür die Geschichte und Geschichten der Stadt.

Dass der Marktplatz das Herz der Stadt ist, an dem sich alle Wege kreuzen und die neuesten Nachrichten ausgetauscht werden, wissen die Schorndorfer selbst am allerbesten. Dieses ist auch in der neuen Broschüre aufgegriffen worden.

Ebenfalls "Typisch Schorndorf" ist der Duft von Blumen, Obst und frischem Holzofenbrot an den Markttagen. In Schorndorfs malerischer Innenstadt lädt alles zum Bummeln und Genießen ein die kleinen Geschäfte, in denen der Chef noch selbst berät, die Arnold-Galerie oder das Kaufhaus Bantel. Und das "Dolce vita auf Schwäbisch" kann man bei einer Tasse Kaffee oder bei einer frischen Brezel am besten genießen.

Der Leser erfährt ebenfalls alles Wissenswerte über Schorndorf als Wohn- und Bildungsort: Kindergärten, Volkshochschule, Familienbildungsart, Stadtbücherei und die Kreisjugendmusikschule, übrigens mit 80 Lehrkräften und 2.500 Schülern eine der größten im Land.

Man müsste die Stadt eigentlich gar nicht verlassen, denn im Oskar Frech SeeBad kann man ganz wunderbar "die Seele baumeln" lassen. Gleich vor der Haustür liegen die Hügel des Schwäbischen Waldes, die Weinberge und die Rems. Sie alle warten nur darauf mit dem Rad, per Pedes oder mit zwei PS in der Pferdekutsche entdeckt zu werden.

Die Broschüre im handlichen DIN A 4 Format kann ab Montag, 18. Januar bei der Stadtinfo Schorndorf angefordert oder beim Besuch auf der CMT mitgenommen werden. Die Besucher finden die Daimlerstadt am Stand der Region Stuttgart (6 D 58) gegenüber der SWR-Bühne in Halle 6. Dort ist der Katalog bereits ab dem 16. Januar erhältlich.

Vielleicht ist die 24-seitige Broschüre eine Anregung zum (Neu)entdecken der eigenen Heimatstadt, heißt es aus dem Amt für Stadtmarketing. An der Stadtinfo halten die Mitarbeiterinnen übrigens noch viele weitere Tipps für spannende Ausflüge in und um die Daimlerstadt bereit. Die Stadtinfo hat auch an Samstagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet. In der Woche ist das Team Montag bis Mittwoch von 8 bis 17 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr erreichbar.

Weitere Infos: Stadtinfo Schorndorf, Marktplatz 1, 73614 Schorndorf, Tel. 07181 602 140, Fax. 07181 602 25140,stadtinfo@schorndorf.de, www.schorndorf.de.

Die neue Schorndorfer Imagebroschüre wird auf der CMT vorgestellt.