Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Tag des offenen Denkmals


2016-09-01_Fachwerktage
Auch Gottlieb Daimler Geburtshaus in der Höllgasse ist aus Fachwerk.

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September gibt es in Schorndorf ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Führungen und Aktionen rund um das Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten“:

Fachwerkführung: Fachwerk im Wandel der Zeit

Anhand von zahlreichen gut gepflegten Schorndorfer Fachwerkgebäuden wird die Entstehung und Entwicklung des Fachwerks vom Handwerk bis ins Industriezeitalter erläutert. Beginn: 11 Uhr; Dauer: circa 45 Minuten; Treffpunkt: Rathauseingang, Marktplatz 1; Führerin: Sabine Welter.

Der alte Friedhof: Rundgang an einem Ort voller Geschichten

An Gräbern von Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Industrie und Kultur wird bei dieser Führung lebendige Geschichte vermittelt. Beginn: 14 Uhr; Dauer: circa 60 Minuten; Treffpunkt: Eingang Friedhofstraße; Führer: Waldemar Junt.

Frauenstadtrundgang: Führung durch die historische Innenstadt

Die Frauengeschichtswerkstatt erforschte gemeinsam und ehrenamtlich die Biografien herausragender Frauen aus Schorndorf. Hier erfährt man mehr über das Leben und Wirken der Schorndorfer Frauen seit dem Jahr 1477. Beginn: 15 Uhr; Dauer: circa 90 Minuten; Treffpunkt: Kirchplatz Stadtkirche; Führerinnen: Mitglieder der Frauengeschichtswerkstatt.

Denkmalgeschütztes Gebäude: Baustellenbesichtigung Haus „Im Sack 5“

Präsentation der Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes „Im Sack 8“ über die Bauzeit 2012 bis 2016. Geöffnet: 13 bis 17 Uhr; Treffpunkt: Im Sack 5; Führer: Markus Nonner.

Wir bauen uns ein Fachwerkhaus: Mitmachaktion für Kinder

Viele Gebäude in Schorndorf sind Fachwerkhäuser. Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Fachwerk allerorten“ kann sich jedes Kind ein eigenes Fachwerkhaus im Miniaturformat basteln. Geöffnet: 13 bis 17 Uhr; Treffpunkt: Kinderwerkstatt im Stadtmuseum, Kirchplatz 7-9; Programm: Marion von Ehr und Olga Traub-Diegel.

Fachwerk allerorten: Führung durch die Sonderausstellung

Für Jung und Alt gibt es im Schorndorfer Stadtmuseum Wissenswertes und Spannendes über Fachwerkhäuser im Allgemeinen sowie über ihre Entwicklung und Bauweise zu erfahren. Beginn: 15 Uhr; Dauer: circa 60 Minuten; Treffpunkt: Stadtmuseum Schorndorf, Kirchplatz 7-9; Führerin: Adelheid Dörling.

Hahnsche Mühle – Führungen und Podiumsdiskussion
  • Führung 1
    Historisches Remswehr und Mühlkanal in den Stadtansichten von Schorndorf, Planungsstand Neubau Wasserkraftanlage. Beginn: 11 Uhr; Dauer: circa 30 Minuten; Treffpunkt: Remswehr, Schlachthausstraße gegenüber von Gebäude Nummer 34; Führer: Jochen Hahn.
  • Podiumsdiskussion
    Nutzungen, Potenziale und Spannungsfelder – Perspektiven zum Erhalt des Denkmal-Ensembles. Beginn: 14 Uhr; Dauer: circa 60 Minuten; Treffpunkt: Hahnsche Mühle, Mühlgasse 26, 1. Obergeschoss, Zugang über Hof. Teilnehmer: Jochen Hahn, Dr. Michael Hascher, Johannes Rebhuhn, Tobias Schmid, Natalia Stüf.
  • Führung 2
    Geschichte, Umfang und Gebäudestand des Denkmalensembles Hahnsche Mühle. Beginn: 16 Uhr; Dauer: circa 60 Minuten; Treffpunkt: Hahnsche Mühle, Mühlgasse 26, Hof; Führer: Jochen Hahn.
Das Röhm: Führung durch das Röhm

Im Spannungsfeld zwischen Bewahren und Erneuern wurde das Areal mit neuem Leben gefüllt. Die Teilnehmer spazieren durch das Röhm, den vollständig erhaltenen Gebäudekomplex der ehemaligen Rossgerberei, die Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurde. Beginn: 11 und 15 Uhr; Dauer: circa 60 Minuten; Treffpunkt in der Weilerstraße 6, Tor 1.

Kostenloser Eintritt

Am Tag des offenen Denkmals können sowohl das Daimler Geburtshaus in der Höllgasse, als auch das Stadtmuseum Schorndorf am Kirchplatz kostenfrei besucht werden. Alle angebotenen Führungen sind am Tag des offenen Denkmals ebenfalls kostenfrei.

Infos

Weitere Informationen zum Tag des offenen Denkmals erhalten Interessierte bei er Stadtinfo Schorndorf, Marktplatz 1, Telefonnummer 07181 602-6000, unter der E-Mailadresse stadtinfo@schorndorf.de sowie auf der Internetseite www.schorndorf.de/tagdesdenkmals.
Direkt nach oben