Stadtnachricht

Von „Berner Rösti“ bis „Sommerrollen“


Nachdem wir im Januar erstmals darüber berichteten und einen Aufruf für Kochbegeisterte starteten, ist es nun erhältlich: Das internationale Kochbuch „Multi-Kulti im Topf“.
Die Idee dazu wurde beim monatlichen Frauenfrühstück im Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) geboren. Mesude Yalcin ist die Initiatorin und erklärt: „Im ZiB spielt das Kochen eine große Rolle. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kulturen werden entdeckt und gemeinsames Essen und Kochen verbindet.“ Die Beschäftigte des ZiBs fragte sie die Besucher, ob sie nicht Lust hätten, landestypische Gerichte vorzukochen und die Rezepte für alle auf Papier zu bringen. Schnell ging es los.
Mit finanzieller Unterstützung aus dem Schorndorfer Integrationsfond wurden Zutaten gekauft und gekocht, dabei entstanden die appetitanregenden Bilder, die im Kochbuch zu sehen sind.


Lelav Mahmoud und Mesude Yalcin präsentieren stolz „Multi-Kulti im Topf“. Foto: Lingel

24 Rezepte aus 16 Nationen


Seit Freitag ist das Endprodukt nun für fünf Euro in Schorndorf erhältlich. 24 Rezepte aus 16 Nationen, deren Köche alle in Schorndorf eine neue Heimat gefunden haben. Sie stammen aus Ägypten, Afghanistan, Algerien, Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Irak, Iran, Italien, Kolumbien, Kroatien, Schweiz, Syrien, Türkei, Ungarn und Vietnam.
Die Gerichte reichen von Berner Rösti über Moussaka und Falafeln bis zu Sommerrollen.

Verkaufsstellen


Wer eines der 500 Exemplare haben möchte um die Gerichte am heimischen Herd nachzukochen, bekommt es im Fachbereich Familie und Soziales in der Karlstraße, direkt im ZiB in der Schlachthausstraße und im Gartenschau-Shop am Unteren Marktplatz.