Stadtnachricht

Gartenschau-Highlights in Schorndorf vom 26. September bis 2. Oktober


Hipsterbeutel als Dankeschön

Übergabe der Hipsterbeutel.Die Stadt Schorndorf verschenkt an alle Kitas in Schorndorf und den Ortsteilen Hipsterbeutel im Gartenschau-Design, als Dankeschön für das Engagement der Kinder bei der Remstal Gartenschau. Lange schon vor dem Beginn der Gartenschau haben die Kinder in den Kindertageseinrichtungen sich schon für ein unvergessliches Erlebnis in Schorndorf engagiert. „Das Bemalen der Holzbienen war für alle Kinder ein Highlight“, so Carmen Fritz aus der Kita Ellenberg. Noch heute freuen sich die Kinder über ihre persönliche Remsi im Stadtbild. Viele Einrichtungen haben sich darüber hinaus mit vielen kleinen oder auch großen Projekten oder auch als fleißige Bienchen verkleidet an der Eröffnungsfeier am 10. Mai beteiligt. „Die Einrichtungen haben alle auf unterschiedliche Weise das Gartenschauthema in ihrem Kita-Jahr untergebracht. Und mit Remsi wird die Biene auch weiterhin präsent sein“, meint Markus Weiß, Fachbereichsleiter Kindertagesstätten. Für den Ersten Bürgermeister Edgar Hemmerich zeigt das Engagement eines besonders: „Die pädagogischen Fachkräfte in den Einrichtungen haben eine tolle Arbeit geleistet. Der Dank geht daher auch an alle Mitarbeiter aller Einrichtungen, die sich im Rahmen der Remstal Gartenschau eingebracht haben.“

Gartenschau-Stab geht von Lorch an alle 16 Gartenschau-Kommunen

Stabübergabe in Lorch.Die Remstal Gartenschau 2019 bewegt: Ob zu Fuß, mit dem Rad oder auf der Rems mit einem Kanu – die Gartenschau ist schon dank ihrer Ausdehnung über 80 Kilometer ein Paradies für bewegungsfreudige Menschen. Menschen wandern und spazieren auf dem RemstalWeg und sie erkunden das Tal auf dem neuen Remstal-Radweg. Auch in Lorch sind Bewegungsbegeisterte in der vergangenen Woche voll auf Ihre Kosten gekommen. Gleich mehrere Wanderangebote standen in der Highlight-Woche auf dem Programm. Höhepunkt der Woche war der Historische Staufermarkt rund um das Kloster Lorch, der wieder tausende Besucher anlockte. Genau dort fand auch die Stabübergabe für die nächste Highlight-Woche „Das Remstal in Bewegung“ statt. Stellevertretend für alle 16 Kommunen nahm Gartenschau-Geschäftsführer Thorsten Englert das Unendlichkeitszeichen entgegen.

Highlight-Woche „Das Remstal in Bewegung“

Von Essingen bis Remseck am Neckar wird in dieser Woche ein abwechslungsreiches Sportprogramm angeboten. Bereits am Sonntag fiel der Startschuss in Plüderhausen mit dem Hohberg-Bikemarathon. Heute fand unter anderem ein Natürliches Körpertraining im Park im alten Bahndamm in Böbingen statt und morgen kann man meditative Bewegungsformen wie Tai Chi und Qi Gong im Schorndorfer Schlosspark ausprobieren. Wer diese Woche in Winterbach unterwegs ist, bekommt für jede Teilnahme an einem Sportangebot einen Gesundheits-Stern. Yoga im Park und auf der Burgruine werden in Remshalden und Weinstadt angeboten. Fellbach und Kernen haben sich spezielle Bewegungseinheiten für Senioren überlegt. Zwei Weinerlebnisführungen stehen in Korb auf dem Programm und in Schwäbisch Gmünd zeigt der Deutsche Alpenverein Filme rund ums Wandern und Klettern. Zum Abschluss der Woche der Bewegung findet dann am Sonntag, 29. September, der 3. Sparkassen Remstal Marathon statt, diesmal mit Start in Waiblingen durch Weinstadt, Remshalden, Winterbach, Schorndorf, Urbach, Plüderhausen und Lorch bis zum Ziel in Schwäbisch Gmünd. Neben dem Marathonwettbewerb gibt es auch wieder einen Halbmarathon mit Ziel in Urbach und den beliebten Staffellauf zwischen den beteiligten Kommunen.

Ein sportlicher Tag im Remstal mit Hansi Müller

Er hat das Gartenschau-Jahr sportlich erlebt: Hansi Müller. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler und ehemaliges Gemeinderatsmitglied der Gemeinde Korb war in den vergangenen Tagen und Wochen als Bewegungsbotschafter der Remstal Gartenschau 2019 unterwegs und hat seine wunderschöne Wahlheimat zu Fuß und mit dem Rad erkundet: Mögglingen, Schorndorf und Korb. In der Woche „Das Remstal in Bewegung“ kommt Hansi Müller am Mittwoch, 25. September, in Mögglingen, Winterbach und Korb vorbei und wird mit den Besuchern vor Ort ins Gespräch kommen, von seinen bewegten Tagen bei der Gartenschau erzählen und natürlich auch selbst mitmachen bei den sportlichen Angeboten, die sich die Kommunen an diesem Tag einfallen lassen. Während es in Mögglingen mit dem Aufwärmtraining startet, stehen in Winterbach gleich mehrere Sportarten auf dem Programm. Gemeinsam mit Hansi Müller können sich Interessierte zum Beispiel an einem Bewegungsparcours versuchen. Natürlich steht der ehemalige Nationalspieler auch für Fotos zur Verfügung und hat Autogrammkarten dabei. Bei der letzten Station in Korb geht er dann nochmal seiner eigentlichen Leidenschaft, dem Fußball nach. Der Bambini-Gruppe des SC Korb gibt er sicherlich noch einige hilfreiche Tipps und sollten genügend Leute vor Ort sein, steht auch einer kleinen Fußballpartie nichts im Weg.

Weltrekordversuch in Schorndorf

Die Tanzabteilung der SG Schorndorf und die Tanzschule Beier versuchen im Rahmen der Gartenschau-Woche „Das Remstal in Bewegung“ am Samstag, 28. September, um 17 Uhr einen Weltrekord im Flashmob-Tanzen aufzustellen. Mit einem Freestyle-Linientanz sollen Jung und Alt den oberen Marktplatz in eine Tanzfläche verwandeln. Es ist ein Versuch, den größten Flashmob-Tanz aller Zeiten zu organisieren und somit einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für Schorndorf zu ergattern. Wer den Linientanz noch nicht beherrscht, kann ihn am Samstag ab 16.30 Uhr üben. Um 17 Uhr geht es dann los. Die Tanzabteilung der SG Schorndorf und die Tanzschule Beier freuen sich auf sehr viele Mitmacher.

Highlights

Das Remstal bewegt sich und Schorndorf macht mit: Zur interkommunalen Bewegungswoche gibt es unzählige Sportangebote für Jung und Alt in der Daimlerstadt. So ist Donnerstag, 26. September, der Kampfkunst gewidmet. Ob Shaolin Kung Fu, Weng Chun Kung Fu, Kickboxen oder Tae Kwon Do – an diesem Tag dreht sich alles um die Selbstverteidigung und Körperbeherrschung. Viele Ähnlichkeiten mit der Kampfkunst hat auch das Tanzen – Balance und Körperspannung sind ein Muss für beide Sportarten. Kein Wunder also, dass der Samstag, 28. September, diesem Sport gewidmet ist. Tanz-Zeitreise, Ballettvorführungen mit Kostümen, Square Dance und Afro Beat Dance Club sind nur ein paar der unterhaltsamen Veranstaltungen, die auf Besucherinnen und Besucher des Marktplatzes und der Orangerie warten. Genau die richtige Einstimmung aufs Weggehen mit Freunden. Am Sonntag, 29. September, gibt es dann ein buntes Programm, es stechen aber besonders die Wanderungen auf dem Höhenweg, auf dem Klingenweg und zur Rehhaldenhütte heraus. Viel gelaufen wird außerdem beim Remstalmarathon. An diesen Tagen ist wirklich für jeden was dabei.

Wochenüberblick 26. September bis 2. Oktober

Donnerstag, 26. September
  • 14 Uhr, Schlosspark: Bogenschießen
  • 14 Uhr, Schlosspark: „Das Remstal in Bewegung“: SG-Kindersportschule
  • 14 Uhr, Schlosspark, Orangerie: „Das Remstal in Bewegung“: Shaolin Kung Fu
  • 15 Uhr, Schlosspark, Orangerie: „Das Remstal in Bewegung“: Weng Chun Kung Fu
  • 16 Uhr, Schlosspark, Orangerie: „Das Remstal in Bewegung“: Tae Kwon Do
  • 17 Uhr, Schlosspark, Orangerie: „Das Remstal in Bewegung“: Kickboxen
  • 18 Uhr, Freeride Mountain: After-Work-Biken, bei Fragen: manfredrost@freeride-mountain.com
  • 18 Uhr, Marktplatz: Feierabend-Radtour
  • 19 Uhr, Q Galerie: SkulpTOUR Für Verliebte, Kosten: 5 Euro, Anmeldung: post@kulturforum-schorndorf.de
Freitag, 27. September
  • 14 Uhr, Sportpark Rems: „Das Remstal in Bewegung“: Schläger- und Ballsportmix
  • 15 Uhr, Alter Friedhof: „Einfach himmlisch“: Andacht zum Wochenende
  • 17 Uhr, Bürgergarten: Die Kunst des Imkerns
  • 18 Uhr, Marktplatz, Rathauseingang: Aus Schorndorfer Töpfen und Kesseln, Kosten: 36 Euro, Anmeldung: stadtinfo@schorndorf.de
Samstag, 28. September
  • 10.30 Uhr, Schlosspark: Schaukampf-Training der DrachenRitter
  • 11 Uhr, Tanzschule Beier: Die Gartenschau tanzt
  • 11 Uhr, Marktplatz: „Das Remstal in Bewegung“: Tanz-Zeitreise
  • 11.45 Uhr, Bahnhof Schorndorf: Wanderung zum Grafenberg
  • 12.30 Uhr, Marktplatz: „Das Remstal in Bewegung“: Ballettvorführungen mit Kostümen
  • 13.15 Uhr, Marktplatz: „Das Remstal in Bewegung“: Square Dance
  • 14 Uhr, Marktplatz: „Das Remstal in Bewegung“: Afro Beat Dance Club
  • 14.15 Uhr, Freeride Mountain: Mountainbike-Tour, bei Fragen: nikorost@freeride-mountain.com
  • 14.30 Uhr, Marktplatz: Unterweissacher Carnevalsclub
  • 15 Uhr, Marktplatz, Kulturtisch: Gemeinsam einen Gartenschaublumenteppich häkeln
  • 16 Uhr, Grafenberg, Alte Kelter: Weinfest am Grafenberg
  • 17 Uhr, Marktplatz: „Das Remstal in Bewegung“: Freestyle-Flashmob
  • 18 Uhr, Schlosspark, Orangerie: „Das Remstal in Bewegung“: Schorndorfer Tanz-Fete
Sonntag, 29. September
  • 10 Uhr, Grafenberg, Alte Kelter: Weinfest am Grafenberg
  • 10.20 Uhr, Marktplatz: „Das Remstal in Bewegung“: Der Remstalmarathon
  • 10.30 Uhr, Bahnhof Schorndorf: Wanderung von Schorndorf zur Rehhaldenhütte
  • 10.45 Uhr, Stadtkirche: Trompetenklänge und ein Blick über die Stadt, Kosten: 10 Euro, max. 20 Personen
  • 11 Uhr, Q Galerie: SkulpTOUR Für Klein und Groß, Kosten: 5 Euro
  • 12 Uhr, Marktplatz, Kulturtisch: Prinzessinnen von Schorndorf - Ballettaufführung der Kleinsten
  • 13 Uhr, Parkplatz Brühlhalle, Schornbach: Geführte Wanderung auf dem Höhenweg
  • 13.15 Uhr, Parkplatz Aichenbach: Geführte Wanderung auf dem Klingenweg
  • 14 Uhr, Marktplatz, Kulturtisch: Apfelsaftverkostung
  • 14 Uhr, Unterstand Grafenberg: Die Karle-Tour: Weinerlebnis auf Schwäbisch, Kosten: 25 Euro, Anmeldung: info@weinverlockung.de
  • 15 Uhr, Alter Friedhof: Der Alte Friedhof, Kosten: 5 Euro
  • 15 Uhr, Stadtpark, Bolzplatz: Aikido-Vorführung
  • 16 Uhr, Alter Friedhof: Im Moos ist was los!, Kosten: 6 Euro, Anmeldung: 07181 932160
  • 18 Uhr, Q Galerie: Gespräche über Kunst
  • 19.30 Uhr, Stadtkirche: Klingende Gärten
Dienstag, 1. Oktober
  • 10 Uhr, Marktplatz, Kulturtisch: Zeit für Gesundheit
Mittwoch, 2. Oktober
  • 10.30 Uhr, Q Galerie: SkulpTOUR Für Klein und Groß, Kosten: 5 Euro