Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden.
Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Partnerschaftsabend in der Künkelinhalle


Bürgermeister Jean Montalat und OB Rudolf Bayler

(mk) - Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen der Feierlichkeiten der beiden Partnerschafts-Jubiläen mit Tulle und Bury.

Vor vier Jahrzehnten reichten die BürgerInnen von Tulle den Schorndorfern symbolisch die Hände zu einer der ersten Städtepartnerschaften zwischen einer deutschen und einer französischen Stadt nach dem Ende des II. Weltkrieges.

Dieser, im Jahre 1969 fast noch undenkbaren "Geste der Versöhnung" kam damals, vor allem in Anbetracht der Gräueltaten, welche die Soldaten der SS-Division "Das Reich" während des Krieges an Tuller Bürgerinnen und Bürger verübt hatten, eine unglaubliche Bedeutung zu. Der Beginn dieser Verschwisterung war einer der ersten Schritte zwischen den Menschen beider Nationen auf Weg zu einer deutsch-französischen Freundschaft.

Aus dem ersten zögerlichen Aufeinanderzugehen sind in den letzten vierzig Jahren längst tief verwurzelte Freundschaften entstanden.

Vor 15 Jahren, anlässlich des 25-jährigen Partnerschafts-Jubiläums mit Tulle, wurden die Urkunden für die Freundschaft mit Bury unterzeichnet.

Beide Jubiläen werden am Samstag, dem 12. September um 20 Uhr mit einem Partnerschaftsabend in der Barbara-Künkelin-Halle gefeiert. Zu diesem ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Am Samstagvormittag besuchen die Gäste aus den Partnerstädten die Ausstellung "Rue des arts" und am Nachmittag die Ausstellung "Erinnern und Versöhnen - Hitlers Verbrechen" im Rathaus.

Am Sonntag findet um 10.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche ein deutsch-französischer Gottesdienst statt.






Direkt nach oben