Stadtnachricht

Stadt Schorndorf schließt Rathäuser und öffentliche Einrichtungen – Weitere Maßnahmen aufgrund des Corona-Virus


Rathäuser für Kundenverkehr geschlossen sowie angepasste Öffnungszeiten im BürgerService

 
Die Stadtverwaltung Schorndorf schließt ab Montag, 2. November, die Rathäuser und Verwaltungsstellen für den Kundenverkehr, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus einzudämmen.
 
Oberbürgermeister Matthias Klopfer betont: „Aufgrund der aktuell auch in Schorndorf rasant steigenden Infektionszahlen ist es unumgänglich, persönliche Kontakte zu minimieren. Dies gilt selbstverständlich auch in den Rathäusern – zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“
 
Im Fachbereich BürgerService, einschließlich der Friedhofsverwaltung und der Verwaltungsstellen, werden persönliche Termine nur noch für die Dienstleistungen vereinbart, für die eine persönliche Vorsprache notwendig ist. Diese können weiterhin online unter www.schorndorf.de/terminvereinbarung vereinbart werden.

Alle anderen Dienstleistungen werden schriftlich oder telefonisch erbracht. Nähere Infos zu den Dienstleistungen sind der städtischen Internetseite www.schorndorf.de/dienstleistungen zu entnehmen.

Zur telefonischen Kontaktaufnahme stehen folgende Telefonnummern zur Verfügung: Für diese Bereiche (Bürgerbüro, Ausländerwesen und Standesamt) gelten ab 2. November einheitlich folgende reduzierte Öffnungszeiten, in denen Termine nach vorheriger Vereinbarung möglich sind:
  • Montag: 8 bis 12:30 Uhr
  • Dienstag: 8 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 16 Uhr
  • Mittwoch: 8 bis 12:30 Uhr
  • Donnerstag: 8 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr
Die Friedhofsverwaltung sowie die Verwaltungsstellen sind zu ihren üblichen Öffnungszeiten unter den bekannten Durchwahlnummern erreichbar.
 
Die Stadtinfo im Rathaus am Marktplatz ist ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Stadtinfo ist jedoch zu den üblichen Öffnungszeiten per Telefon (07181 602-6000) oder E-Mail (stadtinfo@schorndorf.de) erreichbar.
 
Auch bei anderen Anliegen werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, diese möglichst telefonisch oder per E-Mail an die Stadtverwaltung zu richten. Persönliche Termine für dringende und notwendige Anliegen sind bis zum 30. November nur nach Vereinbarung möglich.

Schließung städtischer Einrichtungen


Ab Montag, 2. November, sind folgende städtische Einrichtungen geschlossen:
  • Oskar Frech SeeBad
  • Forscherfabrik
  • Stadtmuseum
  • Jugendhaus Altlache, Jugendcafé und Jugendzentrum
  • ZiB
  • Die seitens der Stadt organisierten Stadtführungen sind für den Monat November ebenfalls abgesagt. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.schorndorf.de/fuehrungenerlebnisse

Archiv und Bibliothek bleiben geöffnet

Die Stadtbücherei kann weiterhin zu den normalen Öffnungszeiten besucht werden. Auch das Stadtarchiv bleibt zu den üblichen Zeiten geöffnet. Weiterhin gilt jedoch, dass eine telefonische Voranmeldung erforderlich ist, da sich immer nur eine Person hier für die Dauer von maximal 90 Minuten im Benutzerraum aufhalten darf.

Trauungen und Beerdigungen: Aktuelle Regelungen bleiben in Kraft

Aufgrund der sehr dynamischen Lage kann sich dies jedoch jederzeit ändern.

Krisenstab und Infoseite www.schorndorf.de/corona

Der städtische Krisenstab tagt regelmäßig, um aktuelle Entwicklungen zu bewerten und gegebenenfalls weitere Maßnahmen einzuleiten.

Tagesaktuelle Informationen, u.a. zu den Infektionszahlen in Schorndorf, finden sich online auf der städtischen Internetseite www.schorndorf.de/corona.