Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden.
Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Beraten und beschlossen


In der vergangenen Woche tagten die beiden Ausschüsse - Der Technische und der Verwaltungs- und Sozialausschuss.

Zwischenbericht Treffpunkt Familie St. Markus

Im Zuge des Neubaus des katholischen Kindergartens St. Markus hat die Kirchengemeinde Heilig Geist ein Familienzentrum eingerichtet. Den Mitgliedern des Verwaltungs- und Sozialausschuss wurde hierzu vergangene Woche ein Zwischenbericht vorgestellt.
Ziel der Kirchengemeinde ist es, den Eltern und Kindern einen Anlaufpunkt bei Fragen und persönlichen Problemen zu bieten und darüber hinaus Angebote für alle zu schaffen, um somit auch die Verbindung im Quartier zu stärken.
„Auch wenn der Start des Treffpunkts unter besonderen Bedingungen erfolgte, ist etwas ganz Tolles entstanden“, berichtet Markus Weiß, Fachbereichsleiter Kindertagesstätten. Am Freitag, 9. Juli, wird es einen Tag der offenen Türe geben, bei dem sich Interessierte vor Ort umschauen und informieren können.

Personalbericht 2021 und Chancengleichheitsbericht 2021 - 2026

Des Weiteren wurde dem Gremium der Personalbericht 2021 vorgestellt. Der Fokus des Personalberichts liegt in den kommenden Jahren auf dem demografischen Wandel und dem Fachkräftemangel. Die Themen Ausbildung, insbesondere die Schaffung weiterer Ausbildungsplätze bei der Stadtverwaltung Schorndorf, die Förderung des städtischen Nachwuchses und das Ziel „bester Arbeitgeber“ in Schorndorf zu sein, sind die Maßnahmen, die fest im Blick behalten werden.
Viele Veränderungen im Bereich Führung, das städtische Trainee-Programm, internen Fortbildungen sowie Coaching- und Mentorenprogrammen macht Schorndorf zu einem attraktiven Arbeitgeber. Als ein besonderes Highlight werden im Bericht die Ideenwerkstätten genannt. In Ideenwerkstätten werden Themen, die alle Kolleginnen und Kollegen betreffen, von einem Team fachbereichsübergreifend entwickelt und schließlich umgesetzt. In den vergangenen Monaten wurde dadurch eine neue Dienstanweisung „Flexible Arbeitszeiten“ erstellt und die Ausweitung des Mobilen Arbeitens ermöglicht. Das auf positivem Feedback beruhende LOB-System ist ebenfalls in einer Ideenwerkstatt entstanden.
Außerdem vorgestellt wurde der Chancengleichheitsplan 2020 bis 2026 der Stadtwerke Schorndorf GmbH und der Chancengleichheitsplan 2021 bis 2026 der Stadtverwaltung. Letzterer ersetzt den Frauenförderplan aus dem Jahr 1999 und tritt nach Kenntnisnahme des Gemeinderats mit Wirkung zum 1. Juli 2021 in Kraft.

Zwischenbericht Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement

Lars Scheel, Betriebsleiter des Eigenbetriebs Tourismus und Citymanagement, präsentierte dem Gremium vergangenen Donnerstag den Zwischenbericht des ersten Geschäftsjahres. Durch die coronabedingten dynamischen Entwicklungen verliefen die letzten Monate anders als geplant. Dennoch wurde das Bestmögliche aus der Situation gemacht.
Die Schwerpunkte wurden anders gesetzt und neue Konzepte, beispielsweise Pop-up Stores, wurden vorgezogen. „Der Wochenmarkt hat sich positiv entwickelt“, resümierte Lars Scheel. „Acht neue Beschicker konnten gewonnen werden und für die zweite Jahreshälfte haben wir ein vielversprechendes Veranstaltungsprogramm erstellt“. Die Veranstaltungsreihe „Kultursommer“ wird in Schorndorf in Zusammenarbeit mit lokalen Kulturinstitutionen umgesetzt. Ebenfalls geplant ist eine Wanderbühne, die der Eigenbetreib an wechselnden Standorten aufbaut und somit die Innenstadt beleben und die Gastronomie unterstützen soll.

Antrag der AfD-Fraktion abgelehnt

Der Antrag der AfD Fraktion „Entschädigung für Imbissstandbetreiber des Wochenmarkts für den Ausfall vom 03.04.2021“, wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Hintergrund des Antrags war die Untersagung des Verkaufs von Imbissständen auf dem Schorndorfer Wochenmarkt, da an diesem Ostersamstag mit einem erhöhten Kundenbesuch und Menschenansammlungen in den Bereichen der Imbissstände zu rechnen war. Mit Blick auf das dynamische Infektionsgeschehen zu diesem Zeitpunkt galt diese Maßnahme der Eindämmung des Corona-Virus und dem Schutze der Bürgerinnen und Bürger. Die Stadtverwaltung hat den betroffenen Marktbeschickern die Marktgebühren für diesen Tag zurückerstattet.

Stadtwald - Information über die Hiebsplanung

Der Stadtwald Schorndorf plant für die Holzerntesaison 2021 / 2022 im Bereich des „Sportpfads“ einen Hieb auf einer Fläche von circa 55 Hektar durchzuführen. Um die Waldbesucher vorab über die geplanten Maßnahmen und deren Folgen zu informieren, hat der Stadtwald Schorndorf ein umfassendes Konzept ausgearbeitet, welches dem Gremium vorgestellt wurde. Es wird Waldführungen für Bürger, Posts in den sozialen Medien, Infotafeln sowie sogenannte „Waldfenster“ an mehreren Beständen im betreffenden Waldstück geben. Mit den geplanten acht Waldfenstern soll der Blick des Waldbesuchers auf einen speziellen Ausschnitt des Waldes gelenkt werden und mittels Infotafel wird die geplante Maßnahme erklärt. Außerdem kann der Waldbesucher über einen QR-Code auf der Infotafel ein kurzes Video abrufen, in dem der Forstrevierleiter die Maßnahme in dem konkreten Bestand beschreibt. Diese Info-Maßnahmen sollen Anfang des 3. Quartals beginnen.

Direkt nach oben