Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden.
Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Todestag von Reinhold Maier jährt sich


Am Grad von Reinhold Maier wird ein Kranz niedergelegt

Als Vorkämpfer des vereinigten Südweststaates und erster Ministerpräsident Baden-Württembergs zählt der geborene Schorndorfer Reinhold Maier zu den wohl prägendsten Landespolitikern der südwestdeutschen Nachkriegszeit. Am heutigen 19. August jährt sich sein Todestag zum 50. Mal.

Mit einer Gedenkfeier und einer Kranzniederlegung auf dem Alten Friedhof haben wir als Stadt Schorndorf seiner gedacht. In einer Rundfunkansprache 1945 stellte Maier sein politisches Engagement in der Nachkriegszeit unter die Einsicht: „Nur die Gerechtigkeit in allen Dingen kann uns die Grundlage zur Wiedergewinnung einer moralischen Status im staatlichen Leben unseres Vaterlandes schaffen.“ Und auch für die Gemeinden hat Reinhold Maier einen wichtigen Begriff geprägt. Die sogenannte „Graswurzel-Demokratie“ ist die Grundlage unserer Demokratie und unserer Verfassung. Auf dem von ihm geprägten Begriff fußt auch die baden-württembergische Gemeindeordnung. Reinhold Maier hat die Demokratie in großen Teilen zu dem gemacht, was wir heute darunter verstehen. Ich bin stolz, und das können alle Schorndorferinnen und Schorndorfer sein, dass ein Mann wie Reinhold Maier, der mithalf ein neues, demokratisches Deutschland aufzubauen, zu den Schorndorfer Ehrenbürgern gehört. Unsere Demokratie und unser Gemeinwesen leben davon, dass immer wieder Menschen wie Reinhold Maier aktiv werden und sich einsetzen. Der Dank der Stadt Schorndorf gilt den Nachkommen der Maier-Familie, dem Vorstand, Verwaltungsrat und den Mitgliedern der Reinhold-Maier-Stiftung für das lebendig Erhalten und Bewahren seines Erbes. „Es ist ein Tag der Demokratie, nicht nur für Baden-Württemberg sondern für unser ganzes Land“, sagt Jochen Haußmann, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der Reinhold-Maier-Stiftung. „Es ist mir eine Ehre, heute an einen der berühmtesten Söhne des Remstals zu erinnern. Maiers Biografie umfasst zweifelsohne eine der bedeutendsten und spannendsten politischen Lebensleistungen des 20. Jahrhunderts.“ Und Michael Theurer, Bundestagsabgeordneter und FDP-Landesvorsitzender, betont: „Ein zentrales Erbe von Reinhold Maier ist sicherlich sein Appell, dass Demokratie jeden Tag neu erkämpft werden muss.“

Gedenkfeier auf dem Alten Friedhof

Direkt nach oben