Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden.
Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Mit der Luca-App in die Schulmensa


Mit der Luca-App melden sich Schülerinnen und Schüler für die Mensa an.

Durch die geltende Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 16. August 2021 ist die Stadtverwaltung Schorndorf dazu verpflichtet, ab dem kommenden Schuljahr die Daten der Schülerinnen und Schüler, die sich zum Mittagessen in den Schulmensen aufhalten, zur Kontaktverfolgung zu erfassen.

Persönlicher QR-Code

Um das möglichst einfach zu gestalten, bieten die Mensen der weiterführenden Schulen Gottlieb-Daimler-Realschule, Max-Planck-Gymnasium sowie des Burg-Gymnasiums an, sich über die Luca-App einzuchecken. Hierzu wird lediglich der persönliche QR-Code an den Eingangstüren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gescannt. Die verschlüsselten, personenbezogenen Daten werden nach vier Wochen automatisch gelöscht. „Für Schülerinnen und Schüler, die die Luca-App nicht vorweisen können, stellen wir in den jeweiligen Sekretariaten einen Schlüsselanhänger mit einem persönlichen QR-Code zur Verfügung. Dieser QR-Code wird zuhause personalisiert und kann dann ebenfalls an den Eingangstüren der Mensen gescannt werden“, erklärt Anja Feininger, stellvertretende Fachbereichsleiterin Schule und Vereine. „Um lange Warteschlangen zu vermeiden empfehlen wir den Schülerinnen und Schülern, die Registrierung in der Luca-App vor Schuljahresbeginn vorzunehmen.“ In allen anderen städtischen Schulen findet die Mensanutzung wie bereits im vergangenen Jahr statt. Die Kontaktdatenerhebung erfolgt hier über die Essensbestellungen und Klassenlisten.

Neuer Caterer für die Mensen Leckerhalde und Mitte

Mit Beginn des neuen Schuljahres übernimmt das Team von apetito catering die Bewirtschaftung in der Mensa Leckerhalde und der Mensa Mitte. Der Fokus liegt beim Essen auf Regionalität und Saisonalität. Um ein abwechslungsreiches und attraktives Essen anbieten zu können, werden regionale Lebensmittel durch einen überregionalen Einkauf ergänzt. Im Speiseplan werden saisonal verfügbare Gemüse- und Obstsorten bevorzugt berücksichtigt, zudem wird auf vollwertige und ausgewogene Gerichte wertgelegt, die täglich frisch zubereitet werden. Viermal im Monat werden Bio-Gerichte auf dem Speiseplan stehen.

Während der Schulwoche stehen täglich zwei Menüs inkl. Dessert zur Wahl. Ab diesem Schuljahr ist auch immer mindestens ein Menü davon vegetarisch. Außerdem werden ein Tagesgericht sowie ein Salatteller angeboten. In den großen Pausen wird zusätzlich ein Kioskverkauf in den Mensen angeboten. Bei diesem Verkauf dürfen sich die Schülerinnen und Schüler auf ein leckeres Angebot an Snacks und To-go-Produkte freuen. Zukünftig wird der Verkauf bargeldlos stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler haben bereits vor den Sommerferien ihren Mensaausweis dafür erhalten.

Direkt nach oben