Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

In Schorndorf gibt’s am Wochenende viel zu erleben


Schorndorfer Stadtmarkt im Jahr 2019

Am Wochenende ist in Schorndorf einiges geboten. Bereits der Samstag, 23. Oktober, wartet mit einem besonderen Markttag rund um das Thema „Kürbis & Pilz“ auf. Am Sonntag, 24. Oktober, lässt es sich beim Stadtmarkt ganz wunderbar durch die Stadt bummeln. Und wer sich über „Schorndorf in Nationalsozialismus und Nachkriegszeit“ informieren möchte, ist bei der Sonntagsführung im Stadtmuseum genau richtig.

„Rund um „Kürbis & Pilz“

Die Pullis werden dicker, die Ärmel länger und die Sommergarderobe wandert langsam aber sicher in die hinteren Teile des Schrankes. Es ist Herbst. Nicht nur in heimischen Gärten und Wäldern, sondern auch auf dem Schorndorfer Wochenmarkt. Unter dem Motto „Kürbis & Pilz“ findet am Samstag, 23. Oktober, ein ganz besonderer Markttag statt. Viele Freuden für Groß und Klein erwarten die Besucher zum Mitmachen, Probieren und Genießen. Ausgefallene Kürbisrezepte, Kürbisse und Kalebassen sind u.a. am Stand von Ernst Layer zu finden. Passend dazu bietet der Stand Eißele Kürbisgewürze an. Kürbis mal anders? Kein Problem, bei Familie Cataltepe kann nach Herzenslust eine türkische Variation der Kürbis-Pizza oder Kürbis-Börek geschlemmt werden.
Aber auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. Zwischen 10 und 12 Uhr findet neben dem Ama Deli Kinderschnitzen statt. Unter Aufsicht von Tim Schopf (Sozialpädagoge) und Michael Kreitmayr (Erzieher und zertifizierter Umwelt- und Erlebnispädagoge) können bereits die kleinsten Halloween-Begeisterten ihren eignen Kürbis in Form bringen. Wer lieber mit dem Auge misst, darf sich am Kürbis-Gewichtschätzen beteiligen und kann dabei eine mit diversen Leckereien des Marktes befüllte Tasche gewinnen. Die Gewinne können am Samstag, 30. Oktober, während des Marktes an der Stadtinfo, im Rathaus, abgeholt werden.
Mal Regen, mal Sonne, nicht wirklich warm und etwas klamm - perfektes Wetter für wohlsprießende Pilze. Wer selbst gerne sammelt, kennt die Tücken der Pilzsaison. Manchmal kehrt man nach stundenlanger Suche mit leerem Korb nach Hause, während kaum ein paar Tage später die Fundplätze von Pilzen übersät sind. Doch welcher Pilz ist wirklich essbar? Diese und viele Fragen rund um den Pilz, beantwortet Pilzsachverständiger Manfred Klitzner auf dem Schorndorfer Wochenmarkt, nahe des Rathauses. Neben einer Pilzausstellung heimischer Pilze aus umliegenden Wäldern, können eigens gesammelte Pilze mitgebracht und vor Ort mit Manfred Klitzner bestimmt werden. Den gesamten Markttag über, steht der Experte mit Rat und Tat zur Seite.

Stadtmarkt „light

Am Sonntag, 24. Oktober, findet der Stadtmarkt in einer reduzierten Variante als „Stadtmarkt light“ statt. Nicht wie gewohnt mit einem Krämermarkt und einem Bücherflohmarkt, sondern als entzerrte Variante, mit vielen neuen Highlights. Im Mittelpunkt des „Stadtmarkts light“ steht eine Mobilitätsausstellung unter anderem mit Elektroautos, historischen und aktuellen Löschzügen, vielen weiteren Oldtimern und einer Lastenradteststrecke auf dem Marktplatz. Die Schorndorfer Einzelhändlerinnen und Einzelhändler, die seit langem mal wieder an einem Sonntag ihre Geschäfte öffnen und zum Bummeln einladen dürfen, beleben die Stadt zusätzlich mit vielen tollen Aktionen vor ihren Geschäften.
An mehreren To-go-Ständen können sich die Besucherinnen und Besucher mit Essen und Trinken versorgen. Durch die Verteilung über die gesamte Innenstadt soll ein Massenandrang an sonst üblichen Knotenpunkten vermieden werden. „Wir haben lange hin und her überlegt. Mit der Lösung jetzt sind wir mehr als zufrieden“, sagt Lars Scheel, Leiter des Eigenbetriebs Tourismus und Citymanagement.
Als besonderes Highlight werden Stadtgutscheine im Wert von insgesamt 5.000 Euro verlost, gesponsert von Schorndorf Centro. An der Einkaufs-Rallye teilnehmen können all diejenigen, die am verkaufsoffenen Sonntag in zwei Geschäften oder mehr für je mindestens 15 Euro einkaufen. Als Nachweis dafür werden bei den Einzelhändlern Stempelkarten ausgegeben. Die Gutscheine selbst sind bis zum 31. Dezember 2021 einlösbar.
Der Einzelhandel öffnet von 12 bis 17 Uhr seine Türen. Bezüglich der Maskenpflicht gilt, was auch für den Wochenmarkt gilt: entweder 1,50 Meter Abstand halten und wenn das nicht geht, muss die Mund-Nasenbedeckung getragen werden.

Alle Infos zum Stadtmarkt

Sonntagsführung im Stadtmuseum

In Schorndorf finden sich noch heute viele Zeugen der Erinnerung an den Nationalsozialismus. „Das Stadtmuseum selbst ist eine Gründung aus dieser Zeit“, so Dr. Andrea Bergler, Leiterin des Museums. In der Führung „Schorndorf in Nationalsozialismus und Nachkriegszeit“ am Sonntag, 24. Oktober um 15 Uhr, wird der Stadtgeschichte Schorndorfs unterm Hakenkreuz nachgegangen. Eberhard Abele, ehemals Lehrer und Leiter des Kompetenzzentrums für geschichtliche Landeskunde wird die Führung gestalten. Seit mehreren Jahren erforscht er die Schorndorfer Stadtgeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus. Wie verliefen Kindheit und Jugend im Dritten Reich? Was passierte mit politischen Gegnern sowie mit jüdischen und Sinti-Familien? Anhand von individuellen Schicksalen wird diesen Fragen nachgegangen. Des Weiteren geht es darum wie die nationalsozialistische Ideologie über neue Medien wie das Radio verbreitet wurde und wie die Gleichschaltung in Schorndorf funktionierte. Die Zeit des Zweiten Weltkriegs ist ebenfalls Thema und es stellt sich die Frage, ob und wo Schorndorf vom Luftkrieg betroffen war. Der politische Übergang zur Demokratie, Mangelwirtschaft und der Umgang mit Flüchtlingsströmen kennzeichnen die Nachkriegszeit, die abschließend behandelt wird. Der Eintritt zu dieser Führung ist frei.
Im Stadtmuseum gelten die 3G-Regel sowie Maskenpflicht. Nähere Informationen unter www.stadtmuseum-schorndorf.de.

Direkt nach oben