Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Einbahnstraßenregelung in der Grabenstraße


Das REMSTALWERK kommt mit den Aufgrabungsarbeiten im Rahmen der Verlegung neuer Leerrohre durch das Schorndorfer Stadtgebiet schneller voran als geplant. Die beauftragte Firma Fischer Bau fährt in Kürze bereits mit dem nächsten Bauabschnitt fort.

Der neue Abschnitt befindet sich ab Mittwoch, 1. Juni in der Grabenstraße zwischen den beiden Abzweigungen Vorstadtstraße und Bismarckstraße. Die Ausführung dieses Abschnitts dauert voraussichtlich bis Freitag, 8. Juli.

Es gibt wie beim ersten Bauabschnitt eine Umleitungsstrecke, die wie gewohnt ausgeschildert ist. Da die Grabenstraße zwischen den beiden genannten Abzweigungen nur einseitig aus Richtung der Heinkelstraße befahren werden kann (Einbahnstraßenregelung), gibt es eine Umleitung vom Kahlaer Platz kommend über die Bismarckstraße in die Olgastraße. Von da sind Abzweigungen in die Wilhelmstraße und die Vorstadtstraße möglich, um jeweils wieder in die Grabenstraße zu kommen. In der Grabenstraße können während der Baumaßnahmen durch die halbseitige Sperrung die Parkbuchten auf der Bahn zugewandten Seite nicht verwendet werden.

Im Anschluss folgen weitere Bauabschnitte. Ganz am Ende der Baumaßnahmen werden in die Leerrohre neue 30-Kilovolt-Leitungen eingezogen. Sie dienen der Verbindung des Umspannwerks der Netze BW GmbH in der Göppinger Straße mit dem Umspannwerk des REMSTALWERKs in Winterbach.
Das REMSTALWERK bittet um Verständnis für die Maßnahmen. 

Direkt nach oben