Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Auf die Räder, fertig, los!


Fahrradfahren macht Spaß, hält fit und schont die Umwelt. Außerdem ist man als Radfahrer unabhängig und kommt schnell von A nach B.

Wer gerne Rad fährt oder sich mehr dazu motivieren möchte, kann im Juli beim Stadtradeln mitmachen.

In Schorndorf geht es ab Sonntag, 3. Juli beim Stadtradeln um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative Radkultur fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnis. Das Ziel dabei ist, in Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad zu fahren und Kilometer zu sammeln - egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Mitradeln lohnt sich insbesondere in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender.

Alle können mitmachen

Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein - Radelnde können ab diesem Jahr Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten.

Wer nun Lust hat mitzufahren, meldet sich an unter www.stadtradeln.de/anmelden.

„Der Aktionswettbewerb Stadtradeln schafft es jedes Jahr aufs Neue, dass viele Menschen in Baden-Württemberg gemeinsam Millionen von Kilometern im Alltag auf dem Fahrrad zurücklegen. Bereits seit 2008 spornt die Aktion Bürgerinnen und Bürger im Land dazu an, im Alltag mit dem Fahrrad unterwegs zu sein - ein guter Beitrag für eine umweltfreundliche Mobilitätskultur“, so Verkehrsminister Winfried Hermann MdL.

Oberbürgermeister Bernd Hornikel erklärt: „Der Stadtradeln-Wettbewerb ist auch in diesem Jahr ein fester Termin im Kalender unserer Kommune. Wir zeigen gerne: Radfahren ist klimafreundlich, gesund und liegt uns in Schorndorf am Herzen - so wie vielen anderen Kommunen in Baden-Württemberg.“

Mehr Radverkehr im Ländle

Baden-Württemberg macht sich stark für eine moderne und nachhaltige Mobilität. Der Anteil des Radverkehrs im Mobilitätsmix soll dafür deutlich gesteigert werden. Die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Initiative Radkultur ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes zur Unterstützung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. In enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Unternehmen sowie mit der Unterstützung eines stetig wachsenden Partnernetzwerks, bietet die Initiative den Menschen positive Radfahr-Erlebnisse in ihrer individuellen Alltagsmobilität. So wird deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag zeitgemäß und klimaschonend mobil zu sein. Mehr erfahren unter www.radkultur-bw.de

Wer sich noch zum Stadtradeln informieren möchte, kann sich gerne an Patrick Hippich, Radwegekoordinator bei der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität der Stadt Schorndorf wenden, E-Mail patrick.hippich@schorndorf.de oder Telefon 602-1021.

Direkt nach oben