Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Den Alten Friedhof neu beleben


Im Zuge der Neufassung der Friedhofssatzung wurde der Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger - Grabpatenschaften auf dem Alten Friedhof zu ermöglichen - umgesetzt. Ein gutes halbes Jahr nach in Krafttreten der Friedhofssatzung ist es nun so weit und die ersten Grabpatenschaften werden abgeschlossen.

Aufgaben als Grabpate

Als Grabpate übernimmt man die Pflege eines historischen Grabes auf dem Alten Friedhof. Die Grabstätte kann im Rahmen der Friedhofssatzung bepflanzt werden und sollte dem Ort des Alten Friedhofs entsprechen. Veränderungen und Instandsetzungen an Grabmalen dürfen nur in Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Denkmalamt vorgenommen werden. Für die Übernahme einer Patenschaft müssen keine Gebühren entrichtet werden. Je Grabstätte kann eine Grabpatenschaft übernommen werden, für eine Grabpatenschaft kann es bis zu zwei Paten geben.

Sterbefall

Bei einem eintretenden Sterbefall eines Paten kann dieser als Urne in dem Grab der Patenschaft beigesetzt werden. Ab diesem Zeitpunkt gelten dann die üblichen Regeln der Friedhofssatzung. Die Beisetzungsgebühr sowie eine Grabnutzungsgebühr für ein Urnengrab müssen dann entrichtet werden. Das Grab muss dann für die Ruhezeit von 15 Jahren erhalten und gepflegt werden, gleich wie bei einer regulären Grabstätte. Auf Wunsch kann ein Grabmal mit dem Namen des Verstorbenen angebracht werden.

Pate werden

Am besten informiert man sich über den digitalen Friedhofsplan welche Gräber als Patengrab zur Verfügung stehen. Über ein Kontaktformular kann direkt eine Anfrage an die Friedhofsverwaltung gestellt werden. Alternativ kann man sich die Nummern dieser Gräber notieren und die Wunschpatengräber per E-Mail an die Friedhofsverwaltung friedhof@schorndorf.de senden und sein Interesse an einer Patenschaft bekunden. Diese beantwortet gerne weitere Fragen und sendet die Vereinbarung über eine Patenschaft zu.

Suche des Patengrabs

Der Alte Friedhof ist in sechs Blöcke mit römischen Zahlen eingeteilt. Diese helfen bei der Orientierung. Die Grabnummern sind zu Beginn mit der jeweiligen Blocknummer versehen. Beispielsweise liegt das Grab 53005 im Block V. Alternativ kann man sich auch anhand des digitalen Plans auf dem Gelände orientieren.
Infos und der Link zum Plan unter schorndorf.de/patenschaft-alter-friedhof.

Der Alte Friedhof

Mit einer Grabpatenschaft trägt man ein Stück dazu bei die Schorndorfer Geschichte zu erhalten und gleichzeitig den Friedhof neu zu beleben. Der Alte Friedhof wurde 1839 angelegt und bis 1930 für alle Beisetzungen genutzt. Berühmte Schorndorfer Persönlichkeiten wie der Ministerpräsident Dr. Reinhold Maier und die Malerin Ina Krämer haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Außerdem ist der Alte Friedhof mitten in Schorndorf ein schattiges Plätzchen an warmen Sommertagen.

Direkt nach oben