Stadtnachricht

Informationen zu Europa- und Kommunalwahl


Für die Aushändigung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen sind die Wahlbenachrichtigung sowie der Personalausweis mitzubringen.

Das Briefwahlbüro befindet sich im Foyer des Rathauses am Marktplatz und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Montag bis Mittwoch 8.30 Uhr bis 16 Uhr
  • Donnerstag 8.30 Uhr bis 18 Uhr
  • Freitag 8.30 Uhr bis 13 Uhr

Alternativ können Briefwahlunterlagen formlos schriftlich oder per Mail unter Angabe des vollständigen Namens, Adresse sowie Geburtsdatum oder online unter www.schorndorf.de/wahlen beantragt werden. Die Briefwahlunterlagen werden ab Dienstag, 21. Mai versendet. Fragen zur Beantragung von Briefwahlunterlagen können per E-Mail an wahlamt(at)schorndorf.de oder unter Telefon 602-3187 gestellt werden.

Vorabversand von Stimmzetteln nach Hause

Die Stimmzettel für die Kommunalwahlen (Wahl des Verbands Region Stuttgart, des Kreistags, des Gemeinderats sowie – je nach Wohnort – des Ortschaftsrats) werden ab 27. Mai allen Wahlberechtigten im Voraus zur Wahl am 9. Juni nach Hause gesendet. Dies ermöglicht den Wahlberechtigten, in aller Ruhe zu Hause ihre Wahl zu treffen und den Stimmzettel bereits auszufüllen und ausgefüllt mit ins Wahllokal zu bringen.

Den Stimmzettel für die Europawahl erhalten die Wahlberechtigten aus rechtlichen Gründen erst am Wahlsonntag im Wahllokal.

Es ist zu beachten, dass es sich bei diesen Stimmzetteln um keine Briefwahlunterlagen handelt! Diese erhalten Wahlberechtigte auf Antrag mit gesonderter Post und einem Wahlschein, der zur Briefwahl berechtigt.

Einsichtnahme ins Wählerverzeichnis vom 21. bis 24. Mai

Die Wählerverzeichnisse für die Europawahl und die Kommunalwahlen am 9. Juni werden kommende Woche während der allgemeinen Öffnungszeiten am Dienstag und Mittwoch von 8.30 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 08.30 bis 18 Uhr sowie am Freitag von 8.30 bis 13 Uhr bei der Stadtverwaltung Schorndorf, Marktplatz 1, Foyer, für Wahlberechtigte barrierefrei zur Einsichtnahme bereitgehalten.

Wählen kann nur, wer in die Wählerverzeichnisse für die Europawahl/Kommunalwahlen eingetragen ist.