Blick über Schorndorf

Preisverleihung am 21. März 2021 
an Dunja Hayali

Der Barbara-Künkelin-Preis wurde in einer hybriden Veranstaltung am Sonntag, 21. März 2021 an Dunja Hayali verliehen. Die Namensgeberin der Stiftung sowie des Preises, Anna Barbara Künkelin ist durch die historische Tat der „Schorndorfer Weiber“ im Jahr 1688 als dessen Anführerin das Vorbild für diesen Frauenpreis, der alle zwei Jahre in Schorndorf verliehen wird.
 
Der Preis definiert sich durch drei Kriterien: „Gegen den Zeitgeist. Zum Wohl der Gemeinschaft. Für die Zukunft.“
Diese Eigenschaften verkörpert die diesjährige Preisträgerin Dunja Hayali in hohem Maße. Ihre Mediendiskurse sind ebenso Thema öffentlicher Debatten wie ihr im Herbst 2018 erschienenes Buch „Haymatland. Wie wollen wir zusammenleben?“ Das Buch stellt sich gegen jede Art der Ausgrenzung, selbsternannte „Heimatschützer“ und rechte Provokateure.
 
Dunja Hayali erhielt den Barbara-Künkelin-Preis für ihre couragierte und unbeugsame Haltung, für ihr konsequentes Hinhören und Hinschauen, für ihr Aushalten und Innehalten, für ihre Klarheit und Wahrheit. Sie ist gesellschaftliches Vorbild und mutige Stimme einer unverhandelbaren Menschlichkeit und Menschenwürde.
 
Die Verleihung des Barbara-Künkelin-Preises musste im März 2020 aufgrund der Corona-Beschränkungen ausfallen. Auch beim nun stattgefundenen Nachholtermin war eine Preisverleihung als große Präsenzveranstaltung leider nicht möglich. Die Preisträgerin Dunja Hayali war live aus Berlin zugeschaltet und die beteiligten Akteure Oberbürgermeister Matthias Klopfer,  die Vorsitzende des Preisgerichts Elsbeth Rommel sowie der Vorsitzende des Heimatvereins Schorndorf e.V. Dr. Holger Dietrich gestalteten die Veranstaltung im neuen RemstalStudio33 in der Barbara-Künkelin-Halle mit. Die Moderation übernahm Dr. Susanne Kaufmann vom SWR, welche selbst Mitglied im Preisgericht der Stiftung ist. Außerdem erwartete die Zuschauer eine Video-Laudatio der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht sowie ein Video-Rollenspiel zum Thema „Hate Speech“, welches von Schülern der Gottlieb-Daimler-Realschule Schorndorf selbst geschrieben und vorher aufgenommen wurde.

Direkt nach oben