Verein

Deutscher Kinderschutzbund

Logo des Deutschen Kinderschutzbundes
Karlstraße 19
c/o Familienzentrum
73614 Schorndorf

Vorsitzende(r):
Herr Dr. Christian Brenner
Uwe Frank, stellvertretender Vorsitzender
Rainer Gaag, Schatzmeister
Telefon:
0 71 81 88 77 17
Fax:
0 71 81 88 77 18
^
Vereinsporträt

Unser Auftrag
Auf der Grundlage unserer Satzung treten wir für die Verwirklichung des Grundgesetzes und der UN-Konvention über die Rechte des Kindes und eine kinderfreundliche Gesellschaft ein:
• für ein Aufwachsen in Gewaltfreiheit
• für soziale Sicherheit für Kinder und Eltern
• für Bildung und Erziehung in einem kinderfreundlichen Umfeld
• für Beteiligung der Kinder bei allen Entscheidungen, Planungen und Maßnahmen, die sie betreffen.
Wir arbeiten überparteilich, überkonfessionell und unabhängig. Der Kinderschutzbund ist ein Mitgliederverband. Seine Lobbyarbeit und gesellschaftliche Einflussnahme werden durch die demokratischen Entscheidungen der Mitglieder und durch die praktischen Erfahrungen in der helfenden Arbeit vor Ort legitimiert.
Das Zusammenwirken von bezahlter und unbezahlter Arbeit bildet die Grundlagen für das Funktionieren unseres Verbandes.

Lobbyarbeit
Der Kinderschutzbund ist die konsequente und entschiedene Lobby für Kinder in der deutschen Politik und Gesellschaft, sowohl auf der kommunalen als auch Landes- und Bundesebene.
Mit einer klaren gesellschaftspolitischen Orientierung und als Teil eines pluralen Spektrums von Interessenverbänden bringen wir uns in das politische Geschehen ein.
Wir etablieren Vernetzungen und Mitwirkungsregelungen, die über den Tag hinaus Bestand haben.
Wir nehmen Einfluss auf Prozesse der Ausarbeitung, Anwendung und Auslegung gesetzlicher Maßnahmen, Normen und Vorschriften.
Wir setzen uns für eine beständige Verbesserung der Lebenssituation und der Zukunftschancen der Kinder in Deutschland ein.

Das helfende Handeln
Unsere Einrichtungen machen Angebote, durch die die Rechte der Kinder verwirklicht und ihr Alltag verbessert wird.
Präventive, fördernde und krisenorientierte Angebote des Verbandes sind auf Emanzipation, Partizipation und Solidarität ausgerichtet.
Das respektvolle Miteinander der Generationen wollen wir fördern.
Den Herausforderungen einer sich stetig wandelnden Gesellschaft stellen wir uns.

Unsere Grundlagen
Grundlage für die Lobbyarbeit und das helfende Handeln des Kinderschutzbundes sind unsere Sichtweise von Kindern, Familie und Gesellschaft.

Starke Kinder
Wir treten dafür ein, dass sich alle Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend entwickeln können und  tragen dazu bei, dass ihr Recht auf Förderung, Schutz und Beteiligung realisiert wird. Wir wirken darauf hin, dass das beste Interesse des Kindes Maßstab aller gesellschaftlichen Entscheidungen ist.
Wir treten dafür ein, dass die Kinderrechte für alle Kinder gelten, unabhängig von ihrer ethnischen, nationalen und sozialen Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, einer Behinderung, für alle Mädchen und Jungen von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr.

Familie für Kinder
Nach unserem Verständnis ist die Familie der Lebensraum, in dem das Kind zur vollen harmonischen Entfaltung seiner Persönlichkeit, umgeben von Glück, Liebe und Verständnis aufwachsen soll.
Familie ist für uns das Zusammenleben von Erwachsenen und Kindern, wenn die Erwachsenen Elternverantwortung wahrnehmen und sich zwischen ihnen und den Kindern verlässliche Beziehungen entwickeln.
Wir treten dafür ein, dass das Kind innerhalb der Familie gleichwertiges Mitglied ist und seine Rechte geachtet werden. Insbesondere treten wir für eine gewaltfreie Erziehung, die Beteiligung der Kinder an allen sie betreffenden Entscheidungen und eine gerechte Zuteilung von Mitteln an Familien ein. Gute Rahmenbedingungen für die Bildung und Erziehung von Kindern zu schaffen, ist für uns Aufgabe und Verantwortung der Gesellschaft. Den Anspruch der Familien auf Förderung, Beratung und Unterstützung durch Staat und Gesellschaft helfen wir durchzusetzen.

Gesellschaft für Kinder
Der Deutsche Kinderschutzbund tritt dafür ein, dass unsere Gesellschaft kindgerecht und kinderfreundlich wird. Wir wollen eine Gesellschaft, die durch Offenheit, Toleranz, friedliches Miteinander, Gerechtigkeit, Verständnis und Solidarität eine gute Zukunft für Kinder sichert.

Unsere Beziehungen zu unseren Partnern
Alle Menschen, mit denen wir zusammen arbeiten, sind für uns Partner. Die Möglichkeiten und Chancen, die die Zusammenarbeit mit anderen bietet, wollen wir nutzen. Wir wollen vertrauensvolle Verhältnisse zu anderen schaffen. Unsere Partnerschaft beruht darauf, voneinander zu lernen.

Hilfe- und Ratsuchende
• Hilfe- und Ratsuchenden in unseren Einrichtungen begegnen wir mit Verständnis für ihre Situation und mit Achtung vor ihren Kompetenzen.
• Wir bieten ihnen ein offenes Ohr und eine wertschätzende Beziehung.
• Auf Wunsch begleiten wir sie ein Stück ihres Weges und suchen mit ihnen gemeinsam nach Lösungen.

Kinder und Jugendliche
• Kinder und Jugendliche sind Partner mit gleichem Recht auf Würde und Selbstbestimmung.
• Wir beteiligen sie bei allen Entscheidungen, welche sie betreffen, und fördern ihre Mitbestimmung in allen Bereichen der Gesellschaft.
• Wir bieten ihnen klare Werthaltungen und Grenzen und achten ihre eigenen Werte, Bedürfnisse und Interessen.
• Wir begleiten und schützen Kinder, wenn sie es wünschen, in Abstimmung mit ihrer Familie und ihrem sozialen Umfeld.

Unsere Tätigkeiten in Schorndorf:

  • Pfiffikus Kleiderladen
  • Babysitter-Vermittlung und Kurse
  • Elternkurse Starke Eltern - Starke Kinder
  • wellcome, praktische Hilfe nach der Geburt
  • Begleiteter Umgang für Trennungs- und Scheidungsfamilien
  • Kinderreich, fördert bedürftige Kinder


Unsere Tätigkeiten in Waiblingen:

  • Babysittervermittlung, im Familienzentrum, dienstags 15 bis 17 Uhr (außerhalb der Ferien), Tel.: 07151 98224-8914
  • Begleiteter Umgang, Koordination über Schorndorf

Unsere Tätigkeiten in Backnang:


  • Begleiteter Umgang, Koordination über Schorndorf


Der Gesamtvorstand von links nach rechts: Rainer Gaag (Schatzmeister), Gülsah Bartner (Schriftführerin), Dr. Christian Brenner (Vorsitzender), Ute Bareiß (Beisitzerin), Uwe Frank (stellvertretender Vorsitzender), Helmut Sigle (Beisitzer). 
Auf dem Bild fehlen: Ulli Hasert (Beisitzer), Nicole Scheufele (Beisitzerin), Siglinde Forster (Beisitzerin)

Vorstand
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Deutscher Kinderschutzbund« verantwortlich.