Dienstleistung

Plakatierung

Grundsätzlich ist das Plakatieren auf und an öffentlichen Straßen und Gehwegen sowie in Grün- und Erholungsanlagen im Stadtgebiet Schorndorf verboten. Von diesem Verbot kann die Stadt Schorndorf Ausnahmen zulassen.
^
Mitarbeiter
  • Verkehrsangelegenheiten - Fachbereich Sicherheit und Ordnung
^
Formular
^
Voraussetzungen
Die zuständige Behörde entscheidet über die Erteilung einer Plakatierungsgenehmigung nach pflichtgemäßem Ermessen. Sie prüft insbesondere die Auswirkungen der beabsichtigten Plakatierung auf die widmungsgemäße Nutzung der Straße.
^
Verfahrensablauf
Für den Antrag auf Aufstellung von Plakaten im Stadtgebiet Schorndorf ist keine besondere Form vorgeschrieben. Um eventuelle Rückfragen möglichst gering und damit die Verfahrensdauer kurz zu halten, bittet die Stadt Schorndorf die Antragsteller das Formular "Antrag auf Erteilung einer Plakatierungsgenehmigung" zu verwenden. Die Plakatierungsgenehmigung wird zeitlich begrenzt erteilt und mit Auflagen und Bedingungen versehen.
^
Kosten/Leistung
Für die Erteilung einer Plakatierungsgenehmigung wird gem. Ziffer 3.6 der Sondernutzungegebührensatzung der Stadt Schorndorf eine Gebühr erhoben, die sich aus einer Grundgebühr für den Verwaltungsaufwand und einer Gebühr pro Plakatstandort entsprechend der Plakatgröße zusammensetzt.
^
Rechtsgrundlage
§ 12 Polizeiliche Umweltschutzverordnung
§ 16 Straßengesetz
^
weitere Hinweise

Den Schorndorfer Vereinen stehen städtische Plakattafeln zur Verfügung, an denen sie kostenlos plakatieren können.
Standorte Vereinsplakattafeln

^
Satzungen
^
Zugehörigkeit zu