Volltextsuche:
Your Language: DE | EN
Schrift einstellen: AA
Startseite > Leben in Schorndorf > Jugendinitiative

Jugendinitiative Schorndorf



Für die Entwicklung junger Menschen in Schorndorf ist eine frühzeitige, nach Alter und Zielgruppen differenzierte Beteiligung in ihrer konkreten Lebenswelt von großer Bedeutung! Neben einer allgemeinen Förderung von Gelegenheitsstrukturen und dem Abbau von Zugangsbarrieren in den Angeboten und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe selbst, ist in allen gesellschaftlichen Organisationen, sowie auf allen politischen Ebenen, Transparenz Voraussetzung für Teilhabe und Beteiligung.

Die offene, mobile und verbandliche Jugendarbeit, vor allem aber auch selbstorganisierte Beteiligungsformen sind unverzichtbare Lernfelder für zivile Formen des Interessensausgleichs und der Teilhabe an bzw. in demokratischen Verfahren.
 
Für die kommunale Ebene der Jugendbeteiligung ist die Gemeindeordnung Baden-Württemberg relevant und greift den Aspekt der Beteiligung für Bürgerinnen und Bürger bzw. Einwohnerinnen und Einwohner in unterschiedlichen Bereichen auf. Die Beteiligung für Kinder und Jugendliche wird insbesondere in § 41a der Gemeindeordnung Baden-Württemberg (GemO BW) geregelt:

(1) Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln. Insbesondere kann die Gemeinde einen Jugendgemeinderat oder eine andere Jugendvertretung einrichten. Die Mitglieder der Jugendvertretung sind ehrenamtlich tätig.

(2) Jugendliche können die Einrichtung einer Jugendvertretung beantragen. Der Antrag muss…[…] in Gemeinden mit bis zu 50 000 Einwohnern -> von 50
in der Gemeinde wohnenden Jugendlichen unterzeichnet sein.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK