Pflege, Gesundheit und Versorgung

In diesem Handlungsfeld geht es zum Beispiel um Angebote von:

  • Pflegeheimen,
  • Krankenkassen,
  • Ärzten und
  • Krankenhäusern.

Ärzte, Pflegeheime und Krankenhäuser müssen nah am Wohnort sein. Auch Fitnessangebote, Sanitätshäuser, Selbsthilfegruppen und ähnliche Angebote müssen gut erreichbar sein. Und sie müssen barrierefrei sein. Nur dann können alle Menschen sie nutzen.

Menschen mit Behinderung müssen wissen, welche Angebote für sie geeignet sind. Zum Beispiel: Welche Angebote können auch mit Rollstuhl genutzt werden? Oder: Welche Angebote passen zu meiner persönlichen Situation. Zum Beispiel: An welche Beratungsstelle kann ich mich mit meinem Problem wenden?

Ärzte, Pflegekräfte und medizinische Assistenten müssen sich mit verschiedenen Behinderungsformen auskennen. Sie müssen wissen, wie die medizinischen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung aussehen. Und sie müssen sich mit dem Thema Inklusion auskennen.

Wenn Menschen mit Behinderung krank werden, können sie sich manchmal nicht selbst versorgen. Sie benötigen dann mehr Unterstützung.
Manchmal werden Menschen mit Behinderung zuhause gepflegt. Die Angehörigen übernehmen die Pflege. Dabei müssen sie unterstützt werden.

Wir haben eine Umfrage zu Gesundheitsangeboten gemacht. Dafür haben wir Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen befragt. Die Umfrage hat gezeigt: Viele Gesundheitsangebote werden nicht genutzt, weil die Menschen sie gar nicht kennen.

Zum Beispiel kennen viele Menschen die EUTB nicht. Die EUTB ist die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung. Die EUTB berät und hilft Menschen mit Behinderung. Zum Beispiel bei der Beantragung von Hilfsmitteln oder von Unterstützung. Die Unterstützung kann ein Rollstuhl sein oder eine Person, die im Haushalt hilft.

Wir möchten, dass Informationen zu Gesundheitsangeboten leicht zu finden sind. Zum Beispiel könnte man auf einer Internetseite alle Informationen zu Gesundheitsangeboten sammeln.

Dann könnten sich die Menschen leichter über die Angebote der Stadt Schorndorf und andere Angebote informieren.

Und wir wollen, dass alle Personen, die mit Gesundheit und Pflege zu tun haben, das Thema Inklusion ernst nehmen. Deswegen machen wir zum Beispiel Veranstaltungen, bei denen sich die Mitarbeiter von verschiedenen Beratungsangeboten kennenlernen und über das Thema Inklusion austauschen.

Maßnahmen

In diesem Abschnitt stehen die Maßnahmen zum Handlungsfeld Pflege, Gesundheit und Versorgung.

Sie können immer genau sehen, wie weit wir mit den Maßnahmen sind. Wir zeigen Ihnen das mit der Ampel.

Rot bedeutet:
Wir haben mit der Maßnahme noch nicht angefangen.

 Gelb bedeutet:
Wir haben mit der Maßnahme angefangen.

 Grün bedeutet:
Wir sind schon fertig mit der Maßnahme.

Wenn Sie auf das Pluszeichen + vor der Maßnahme klicken, erhalten Sie mehr Informationen über die Maßnahme.

Ziel: Übersicht mit Informationen über barrierefreie Hilfsangebote in Gesundheit, Therapie und Pflege

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
EUTB
Pflegestützpunkt

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme?  
Wir haben mit dieser Maßnahme angefangen.

Ziel: Angebote, die es schon gibt, weiterentwickeln und fördern

Wer ist verantwortlich?
Bündnispartner

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
Bündnispartner

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Ziel: Familien von Menschen mit Behinderung stärken

Wer ist verantwortlich?
Bündnispartner

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme?  
Wir haben mit dieser Maßnahme angefangen.

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.
EUTB
Pflegestützpunkt

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme?  
Wir haben sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.
Bündnispartner

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme?  
Wir haben sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Ziel: Menschen mit Behinderung können alle Programme zum Thema Gesundheit genauso nutzen wie alle anderen Menschen

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme? 
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.

Wer ist verantwortlich?
Fachbereich Familie und Soziales. Das ist eine Abteilung von der Stadt Schorndorf.

Wie weit sind wir mit dieser Maßnahme?  
Wir sind schon fertig mit dieser Maßnahme.