Schorndorf Aktuell –
Die Redaktion

Unsere Redaktionsgrundsätze

  • Schorndorf Aktuell ist das Mitteilungsblatt der Stadt Schorndorf.
  • Die Entscheidung über die Veröffentlichung, Größe und Form der Artikel obliegt der Redaktion von Schorndorf Aktuell.
  • Die Redaktion behält sich vor, Berichterstattungen zu redigieren, zu kürzen sowie abzulehnen.
  • Es gilt das Gebot der Toleranz, Sachlichkeit und Fairness.
  • Schorndorf Aktuell berichtet aus der Stadtverwaltung, aus den Fraktionen, aus dem Gemeinderat sowie aus allen gesellschaftlichen Bereichen (Wirtschaft, Kunst, Kultur, Vereine, Organisationen, Schulen, Kindergärten, Kirchen) der Kernstadt Schorndorf sowie den zugehörigen Stadtteilen.
  • Anfragen für die Belegung von Titelseiten sind möglich. Allerdings entscheidet die Redaktion nach aktueller Lage über die tatsächliche Belegung der Titelseite. Die Redaktion behält sich zudem vor, die Titelseite mit zwei Themen zu belegen.
  • Schorndorf Aktuell veröffentlicht keine Werbung für kommerzielle Produkte, es sei denn, sie sind produziert
    – im Auftrag der Stadtverwaltung oder
    – in Kooperation mit der Stadtverwaltung.
  • Textbeiträge und Ankündigungen werden ein Mal veröffentlicht. Veranstaltungshinweise können ein zweites Mal erscheinen, wenn sich zur Veranstaltung Zusatzinformationen oder Änderungen ergeben haben, die der Veröffentlichung bedürfen.
  • Es werden nur Terminankündigungen zu Veranstaltungen veröffentlicht, die auch in Schorndorf stattfinden.
  • Redaktionsschluss ist jeweils montags, 13 Uhr in der Woche, in der der Beitrag erscheinen soll.

Unsere Text- und Bildvorgaben

Terminankündigungen und Veranstaltungshinweise

Es werden nur Termine und Veranstaltungshinweise angekündigt, die in Schorndorf stattfinden und für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Sie werden einmal veröffentlicht. Sie können nur ein zweites Mal erscheinen, wenn sich zur Veranstaltung Zusatzinformationen oder Änderungen ergeben haben, die der Veröffentlichung bedürfen. Termine und Veranstaltungshinweise die Kernstadt betreffend erscheinen in der Regel auf der Seite 4 unter „Aus der Kernstadt: ‚Vereine, Organisationen, Schulen und Kindergärten kündigen an‘“. Termine und Veranstaltungshinweise die Stadtteile betreffend erscheinen unter dem jeweiligen Stadtteil. Die textlichen Vorgaben lauten:
  • Textlänge: maximal 15 Zeilen (rund 500 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“).
  • Terminankündigungen und Veranstaltungshinweise erscheinen in der Regel ohne Bild.
  • Die Redaktion von Schorndorf Aktuell behält sich vor, wichtige Termine auch in größerem Rahmen anzukündigen.

Nachberichte

Für Nachberichte von Veranstaltungen für die Nachberichtsseite der Kernstadt sowie für die Seiten der Stadtteile seitens Vereinen, Organisationen, Kirchen, Schulen, Kindergärten und der Ortschaftsräte gelten folgende textliche Vorgaben:
  • Textlänge: maximal 40 Zeilen (rund 1.600 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“).
  • Pro Nachbericht erscheint maximal ein 1- oder ein 2-spaltiges Bild.
  • Ausnahme: Ortschaftsratssitzungen. Berichte aus den Ortschaftsratssitzungen dürfen den oben genannten Umfang überschreiten aber maximal 80 Zeilen (rund 3.200 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „courier“) umfassen.

Berichte über Spenden

Schorndorf Aktuell veröffentlicht nur Spenden an Schorndorfer Einrichtungen.
  • ab 500 bis 999 Euro erscheint ein Text ohne Bild. Textlänge: maximal 20 Zeilen (rund 800 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“)
  • ab 1.000 bis 1.999 Euro erscheint ein Text mit maximal einem einspaltigen Bild. Textlänge: maximal 40 Zeilen (rund 1.600 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“)
  • ab 2.000 Euro erscheint ein Text mit maximal einem zweispaltigen Bild. Textlänge: maximal 80 Zeilen (rund 3.200 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“)
Darüber hinaus besteht im Rahmen von Nachberichten (siehe auch oben im Text unter „Nachberichte“) natürlich die Möglichkeit, über Sachspenden in entsprechendem Umfang zu berichten.

Berichte über Firmenjubiläen

Auch für Texte zu Firmenjubiläen gibt es nun Richtlinien:
  • 10 bis 25 Jahre: Text mit einem einspaltigen Bild. Textlänge: maximal 40 Zeilen (rund 1.600 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“)
  • 50 bis 75 Jahre: Text mit maximal einem zweispaltigen Bild. Textlänge: maximal 60 Zeilen (rund 2.400 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“)
  • ab 100 Jahre in 25er-Schritten: Text mit maximal einem dreispaltigen Bild. Textlänge: maximal 80 Zeilen (rund 3.200 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „Courier“)

Beiträge der Gemeinderatsfraktionen

  • Wöchentlich erscheint im Wechsel je ein Beitrag einer Fraktion mit einem Umfang von 75 Zeilen (rund 3.000 Zeichen inklusive Leerzeichen, Schrift „courier“)
  • Bei kommunalpolitisch bedeutenden Themen besteht die Möglichkeit, dass die Fraktionen zu diesen in gleichem Umfang in der gleichen Ausgabe des Wochenblattes Stellung beziehen.
  • Die Fraktionsbeiträge betreffen den kommunalpolitischen Wirkungskreis und nicht landes-, bundes- oder europapolitische Angelegenheiten.

Berichte im Vorfeld von Wahlen

  • Im Vorfeld von Wahlen (Parlamentswahlen, Kommunalwahlen) gilt für Fraktionsbeiträge und politische Stellungnahmen beziehungsweise politische Aussagen und Berichte der Parteien eine Karenzzeit von acht Wochen.
  • Während der Karenzzeit werden ausschließlich Terminankündigungen veröffentlicht.

Rubriken

  • Unter der Rubrik „Stadtbummel“ ist ab sofort Platz für kleinere Meldungen aus dem Einzelhandel der Kernstadt und den Stadtteilen. Ob ein Tag der offenen Tür ansteht, ein Unternehmen erstmalig eine bestimmte Zertifizierung erhält, eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter sich besonders in einer Sache engagiert – hier sollen diese kleinen Geschichten stehen. Allerdings darf keine Werbung für einzelne Produkte gemacht werden. Wer Meldungen oder Infos für den „Stadtbummel“ hat, wendet sich an Verena Krabbe unter Telefon 07181 602-1011 oder per E-Mail an verena.krabbe@schorndorf.de. Die Rubrik erscheint je nach Bedarf, die Entscheidung, ob ein Beitrag erscheint und in welcher Länge, obliegt der Redaktion.
  • Unter der Rubrik „Kirche und Glaube“ fasst die Redaktion künftig alle Ankündigungen aus diesem Bereich zusammen. So sind die Termine von Kirchen, kirchlichen Einrichtungen oder Glaubensorganisationen übersichtlicher gestaltet und die Leserinnen und Leser finden sie gesammelt an einer Stelle. Die Redaktion weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Ankündigungen von Terminen maximal 15 Zeilen haben sollte. Das entspricht rund 500 Zeichen inklusive Leerzeichen in der Word-Schrift „Courier“. Die Rubrik erscheint je nach Bedarf, die Entscheidung, ob ein Beitrag erscheint und in welcher Länge, obliegt der Redaktion.
  • Unter der Rubrik „Aufgelesen“ schreiben die Mitarbeiterinnen der Schorndorfer Stadtbücherei jeden ersten Donnerstag im Monat eine kurze Rezension zu einem Buch, einer Zeitschrift, einem neuen Computerspiel, einem Hörbuch – eben zu einem Medium aus der bunten und vielfältigen Palette der Stadtbücherei. „Wir wollen zum Lesen, Hören oder einfach nur zum Stöbern anregen“, so Marianne Seidel, Leiterin der Stadtbücherei.

Ihre Ansprechpartner


Porträt von Nicole AmolschNicole Amolsch
– Leiterin Stabsstelle OB und BM
– Pressesprecherin

Telefon:  07181 602-1010
E-Mail: nicole.amolsch@schorndorf.de
 




Porträt von Claudia LöslerClaudia Lösler
– Stellvertretende Leiterin Stabsstelle OB und BM
– Persönliche Referentin OB

Telefon: 07181 602-1004
E-Mail: claudia.ingelmann@schorndorf.de
 




Porträt von Tina WernerTina Werner
– Stellvertretende Leiterin Stabsstelle OB und BM
– Persönliche Referentin BM

Telefon: 07181 602-2002
E-Mail: tina.werner@schorndorf.de





Portraetfoto von Verena Krabbe Verena Krabbe
– Stabsstelle Büro OB und BM

Telefon: 07181 602-1011
E-Mail: verena.krabbe@schorndorf.de






Porträt von Monika GaserMonika Gaser
– Stabsstelle Büro OB und BM

Telefon: 07181 602-1012
E-Mail: monika.gaser@schorndorf.de
 





Porträt von Patrick BellonPatrick Bellon
– Stabsstelle Büro OB und BM
– Internetbeauftragter

Telefon: 07181 602-1013
E-Mail: patrick.bellon@schorndorf.de





Porträt von Eva SchnitzlerEva Schnitzler
– Stabsstelle Büro OB und BM
– Grafik

Telefon: 07181 602-1014
E-Mail: eva.schnitzler@schorndorf.de





Porträt von Maurice ThinschmidtMaurice Thinschmidt
– Stabsstelle Büro OB und BM

Telefon: 07181 602-1003
E-Mail: maurice.thinschmidt@schorndorf.de






Porträt von Nina SchlenkerNina Schlenker
– Stabsstelle Büro OB und BM
– Freiwillige Soziales Jahr (FSJ)

Telefon: 07181 602-1015
E-Mail: nina.schlenker@schorndorf.de




Sonderseite zum Thema in Schorndorf Aktuell