Entwicklungen

Nachbarschaftsgespräch im Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) am 23. Oktober 2019

Am 23.10.2019 fand im Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) ein Nachbarschaftsgespräch für die Quartiersentwicklung der Vorstadt statt. Eine bunt gemischte Gruppe aus rund 50 Personen traf sich am Abend, um über die Entwicklung ihrer Nachbarschaft zu diskutieren. Besonders im Mittelpunkt standen die Themen Freizeit & Begegnung, Älter werden im Quartier, Öffentlicher Raum sowie Einkaufen & Nahversorgung. 
 
Weitere Informationen (PDF 810 KB)

Sozialraumkonferenz Nord im Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) am 17. Juli 2019

Am 17. Juli 2019 fand die erste Sozialraumkonferenz Nord statt. Das „Nord“ steht für Schorndorf Nord. Der neu entwickelte Begriff umfasst Nordstadt und Vorstadt, also alle Viertel nördlich der Bahnlinie. Langfristiges Ziel ist es, die Entwicklung der Quartiere zu planen - pilotmäßig für Nord, später aber auch für die restlichen Stadtteile. Die Sozialraumarbeit wird von den Fachbereichen Stadtentwicklung und Baurecht sowie Familie und Soziales geleitet und sind Teil des Projekts „L(i)ebenswertes Schorndorf“, das mit 70.000 Euro vom Programm Quartiersimpulse gefördert wird.
Mit dabei waren Vertreter der Stadtverwaltung Schorndorf sowie Institutionen und Einrichtungen der nördlichen Stadtteile.
Das Hauptziel war es, herauszufinden, wie man alle von den Planungen betroffenen Bürgerinnen und Bürger mit ins Boot holen kann. Gemeinsam mit Petra Schmettow vom forum for international development + planning machten sich die Anwesenden dann auf, diese Frage zu beantworten. Ein erster Schritt ist ein Nachbarschaftsgespräch im Herbst 2019 im Zentrum für internationale Begegnungen, bei dem Bürgerinnen und Bürger aus dem Quartier sagen können, was ihnen wichtig in ihrem Viertel ist.
 
Weitere Informationen (PDF 2,1 MB)

Sozialraumkonferenz am 26. November 2018 im großen Sitzungssaal im Rathaus

Bei der Sozialraumkonferenz im November 2018 begrüßten Oberbürgermeister Klopfer und Erster Bürgermeister Hemmerich die Teilnehmenden verschiedener sozialer Institutionen, um gemeinsam den Weg der sozialraumorientierten Arbeit in Schorndorf zu diskutieren. Beim „Stadtbummel“ durch vier Orte der Vorstadt wurden das Zentrum für internationale Begegnungen, das Jugendhaus Altlache, die Wiesenstraße sowie der Treffpunkt Sankt Markus vorgestellt. Beim gemeinsamen World-Café tauschten sich die Teilnehmenden über Interessen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger im Quartier aus. Experten aus den Bereichen Stadtplanung, Sicherheit, Integration, Inklusion, Kinder und Jugendliche sowie Senioren nahmen die Ideen und Impulse auf. An diesem Tag wurden vielfältige Quartiersaktivitäten in Schorndorf sichtbar und ein intensiver Fachaustausch wurde ermöglicht.
 
Weitere Informationen (PDF 7,1 MB)