Stadtnachricht

Stadt Schorndorf setzt auf bezahlbaren Wohnraum


Seit knapp zehn Jahren zieht es immer mehr Menschen aus dem Ballungsraum Stuttgart ins Remstal und nach Schorndorf. Die Folge: Der Wohnungsmarkt ist leer gefegt, die Miet- und Baupreise sind explodiert. Um die große Nachfrage zu bedienen, aber vor allem auch um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, hat der Gemeinderat in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Bauvorhaben beschlossen. Bis 2030 sollen mehr als 2.000 neue Wohnungen entstehen, davon alleine 200 preiswerte Mietwohnungen durch die Stadtbau GmbH Schorndorf und die Kreisbaugesellschaft.

Mühlenviertel

Auf dem früheren Produktionsgelände der Firma Carl Pfleiderer zwischen Bismarck- und Olgastraße entsteht bis 2022 ein Neubau-Ensemble mit 131 Miet- und Eigentumswohnungen. Insgesamt 35 Wohnungen hat die Stadtbau GmbH Schorndorf gekauft. Die 2-3-Zimmer Wohnungen sollen an Personen mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden.

Wieslaufweg 8

Wieslaufweg40 Wohnungen entstehen bis Ende 2021 im Wieslaufweg 8. Je nach Nachfrage stellt die Stadtbau GmbH Schorndorf größere und kleinere Wohnungen zur Verfügung. Die Wohnungen wurden modular geplant und können daher variabel angepasst werden. Im Erdgeschoss zieht ein 2-gruppiger Kindergarten ein, jeweils eine Gruppe für unter Dreijährige und eine für über Dreijährige.

Carl-Zeiss-Straße

Im Gewerbe- und Mischgebiet im Bereich Carl-Zeiss-Straße in Weiler werden bisher gewerblich genutzte Flächen frei. Acht Mietwohnungen und weitere zwölf zum freien Verkauf werden angeboten. Einzug hier ist für Ende 2020 geplant.

Hegelstraße

Ein 2-gruppiger Kindergarten, möblierte Appartements und konventionelle Mietwohnungen entstehen in der Hegelstraße. Insgesamt 18 Wohneinheiten stellt die Stadtbau GmbH Schorndorf ab Ende 2021 zur Verfügung.

Weitere Vorhaben

Untere Uferstraße 3Es gibt einige weitere Bauvorhaben, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden.
In der Unteren Uferstraße 3 entstehen Wohnungen, die zum Verkauf stehen.

Im Richterweg wird die derzeitige Anschlussunterbringung für Asylbewerber abgerissen, da diese nicht mehr benötigt wird. Vier Reihenhäuser und zehn Wohnungen entstehen hier. Baubeginn ist Sommer 2020.



Außerdem wird in der Weilerstraße 34 ein Gebäude abgebrochen, dafür entstehen acht Wohnungen. Auch hier ist Baubeginn im Sommer 2020.

„Unser Ziel ist es, zwischen 20 und 35 neue Wohnungen pro Jahr zu schaffen“, sagt Oberbürgermeister Matthias Klopfer, der seine Kolleginnen und Kollegen aus den Nachbarkommunen motivieren möchte, ebenfalls mitzuziehen. Denn wie beim kürzlich vom Landkreis Rems-Murr einberufenen Wohnbaugipfel mitgeteilt wurde, zählt der Rems-Murr-Kreis zu den 20 Kreisen mit der größten Wohnungsnachfrage. „Es besteht dringender Handlungsbedarf“, so Klopfer weiter.

„Wohnen auf Zeit“

Untere Uferstraße 37Neben dem bezahlbaren Wohnraum setzt die Stadtbau auch auf innovative Konzepte: „Wohnen auf Zeit“ heißt die neueste Wohnform, die in der Unteren Uferstraße 37 umgesetzt wird. 16 möblierte 1-2 Zimmer-Appartements werden hier für Berufseinsteiger oder Pendler errichtet. Mindestens eine Woche und maximal sechs Monate können die Appartements angemietet werden. Auch als Ferienwohnung oder für Geschäftsreisende sind die Zimmer gedacht. „Das ist vollkommenes Neuland für uns und wir sind gespannt, wie es angenommen wird. Die Nachfrage ist jedenfalls schon groß“, sagt Stadtbau-Geschäftsführer Martin Schmidt. Ab Ende 2020 sollen die Appartements einzugsbereit sein.

Kontakt

Miet- und Kaufinteressenten können sich für nähere Informationen rund um die Objekte gerne bei der Stadtbau GmbH Schorndorf unter E-Mail an info@stadtbau-schorndorf.de melden.