Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden.
Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

Die Stadt macht Theater


Figurentheater Raphael Mürle

In Schorndorf wird es im September kleine Highlights für alle Theaterfreunde geben: drei Theaterstücke, an drei außergewöhnlichen Orten in der Innenstadt und drei Möglichkeiten, sich in eine andere Welt entführen zu lassen.

Besonderes Ambiente

In Zusammenarbeit mit dem Figurentheater Phoenix veranstaltet der Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement der Stadt Schorndorf Theaterabende in ganz besonderem Ambiente. Der Innenhof „Im Sack“ wird von den Anwohnerinnen und Anwohnern liebevoll gepflegt und geschmückt und ist ein kleiner Geheimtipp.

"Cocktails" - Raphael Mürle macht den Anfang

Am Samstag 11. September, verwandelt sich eben jener Innenhof „Im Sack“ in eine Theaterbühne und stellt die Kulisse für das Stück „Cocktails“, gespielt vom Figurentheater Raphael Mürle. Ein erfrischendes Mixgetränk gibt dieser Inszenierung ihren Namen. Und so wie das Getränk seine harte Komponente, nämlich den Alkohol, in allerlei exotischen, leichten Fruchtgeschmacksvariationen versteckt, so erscheinen auch die Figuren in diesem Stück vielschichtig und geheimnisvoll, ihren wahren Charakter erst langsam offenbarend.
Die skurrilen Gestalten begegnen sich in einem Nachtlokal und bilden ein Kaleidoskop unserer heutigen Gesellschaft, die von dem starken Drang nach Individualisierung geprägt scheint. Die faszinierenden Geschöpfe halten dem Publikum mit leichtem Augenzwinkern einen Spiegel vor, in dem es sich nur zu gerne wiedersieht.

„Die Ritter der Kokusnuss“ – Das marotte Figurentheater

Am Freitag 17. September, bringt das marotte Figurentheater aus Karlsruhe den Kirchplatz zum Beben. „Die Ritter der Kokosnuss“ wird frei nach Monty Pythons Kultfilm aufgeführt. Ein Stück von poetischer Schönheit und eminenter Blödelei! Denn auch blödeln will gekonnt sein! Besonders, wenn es um König Artus geht, den Begründer der Tafelrunde und Herr über Camelot. Mit Hilfe einer tapferen Ritterschar begibt er sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen heiligen Gral und last, but not least will er auch noch das Reich von den einfallenden Franzosen befreien. Leider handelt es sich bei seiner Truppe um eine Ansammlung irrer Trottel und sein Unternehmen erleidet schnell zahlreiche Rückschläge.

„Frauen lügen aus ihrem Leben“ – Ensemble Materialtheater

Ebenfalls Lachmuskeltraining verspricht das Stück „Frauen lügen aus ihrem Leben oder wie ich lernte meine Runzeln zu lieben“ vom Ensemble Materialtheater. Ein bittersüßer Theaterabend zum Verlieben und Haare raufen am Sonntag, 26. September, im Innenhof des Burgschlosses. Welches Bild haben wir Frauen eigentlich von uns selbst? Wir haben uns entfernt vom Klischee des aufopfernden, sozialen und mütterlichen Putzwesens. Ein Theaterabend, voller absurder Geschichten und Lieder, deren Protagonistinnen sich in persönlichen und gesellschaftlichen Widersprüchen verheddert haben. Man darf einen Blick werfen in die Welt der Frauen, schönheits- und wahrheitssüchtige, hysterische Furien, verrückte, wilde oder weise, gefährliche Frauen oder Frauen in Gefahr. Allen gemeinsam ist, dass sie sich mit ihren kleinen oder größeren Lebenslügen arrangiert haben, die ihnen tröstende und verlässliche Begleiter sind. Ja, Lügen können gute Freunde sein, die zwar nicht aufrichtig, aber immer da sind, wenn man sie braucht. Schwer ist es nur, sie wieder los zu werden. In einer Mischung aus Singen, Spielen und Lügen versüßen die drei Frauen den Besucherinnen und Besuchern den Abend.

!! Aufgrund hoher Regenwahrscheinlichkeit, findet das Stück in der Barbara-Künkelin-Halle statt !! Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Ticketverkauf und weitere Informationen

Die Tickets kosten für Erwachsene 15 Euro, für Schülerinnen und Schüler und Studierende 12 Euro, allerdings sind die Stücke für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.

Weitere Informationen und Tickets gibt es online oder an der Stadtinfo im Rathaus am Marktplatz. Für den Fall, dass es regnet, gibt es alternative Orte für die Abende.

Aufgrund der derzeit unbeständigen Wettervorhersagen kann die Verlegung sehr kurzfristig erfolgen. Besucherinnen und Besucher sollten sich daher im Falle von hoher Regenwahrscheinlichkeit unbedingt am Vormittag der Veranstaltung online oder an der Stadtinfo unter der Telefonnummer 602-6000 erkundigen.

Direkt nach oben