Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Volltextsuche auf: https://www.schorndorf.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden.
Blick über Schorndorf

Stadtnachricht

„Natürlich leben“ mit dem Angebot der Volkshochschule Schorndorf


Oliver Basel, Daniel Dietrich und Bettina Herrmann präsentieren das VHS-Semesterprogramm

„Dass die Volkshochschule Schorndorf ein Semesterthema hat, ist inzwischen Tradition“, leitet Volkshochschulleiter Oliver Basel die Vorstellung des neuen Semesterprogramms ein. „Jedes Mal überlegen mein Team und ich, welches Thema passend ist. Dieses Mal lag es in der Luft, denn durch die Corona-Situation beschäftigten wir uns viel mehr mit uns und unserer Lebensweise. Außenaktivitäten wurden gesteigert und Werte wurden überdacht. So haben wir uns für ‘Natürlich leben’ entschieden. Zwei Wörter, die durch unterschiedliche Betonung durchaus ihren Bezug verändern.

Verschiebungen

Leider konnten im vergangenen Semester nicht alle Angebote durchgeführt werden. Einige Höhepunkte wurden in das aktuelle Semester übernommen.
In seinem Vortrag „HEUREKA-Vergessene Welten und blinde Flecken“ thematisiert Dr. Ladislaus Ludescher die mediale Vernachlässigung des Globalen Südens. Untermalt wird dies nochmals in seiner gleichnamigen Ausstellung, die im November und Dezember in der VHS zu sehen ist. „Ein hochspannendes Thema“, wie Fachbereichsleiter Daniel Dietrich findet. „Ich freue mich, dass ich diese Ausstellung für Schorndorf gewinnen konnte.“
Ebenfalls verschoben werden musste das neu geplante Format der VHS-Vorlesematinee, für alle, die Freude am Lesen und Vorlesen haben. Groß und Klein können sich für diese Veranstaltung mit einem eigenen Text oder einem favorisierten Fremdtext zum Thema „Fernweh“ bewerben. Dazu schickt man seinen Text bis spätestens Freitag, 24. September per E-Mail an die Fachbereichsleiterin Carmen Wirth (wirth@vhs-schorndorf.de).
Und auch die Ausstellung „Faszination Ikebana“ von Bettina Utz und ihren Schülern und Schülerinnen musste verschoben werden. Vernissage in der VHS-Villa ist am Sonntag, 24. September um 11 Uhr.

Für Jeden und Jede etwas dabei

Passend zum Semesterthema wird beim Vortrag „Urbanes Gärtnern mit Hochbeeten“ erklärt, wie man seine Beete so optimiert, dass sie nahezu das gesamte Jahr Erträge bringen.
Beim „SchorndorfFAIR Stadtrundgang“ erfahren die Teilnehmenden, wie sich ihr Konsumverhalten auf die Welt auswirkt.
Ein dreiteiliger „Natur total“ Fotoworkshop mit Hans Bertleff, führt Hobbyfotografen zu Wein, Wasser und Winterlandschaften und gipfelt in naher Zukunft in einer eigenen Fotoausstellung.
Eine spannende Fotoausstellung ist bereits in diesem Semester zu sehen. Jürgen Fitting präsentiert seine Fotos zu „16 Stationen - Das außergewöhnliche Architekturprojekt anlässlich der Remstal Gartenschau 2019“. Vernissage ist am Sonntag, 3. Oktober um 14 Uhr in der VHS-Villa.

Von Geografie über Fotografie bis zu Politik und Geschichte

Aber auch im regulären Semesterprogramm finden sich wieder zahlreiche spannende Angebote. Hier einige Highlights:
Bei einem Bildvortrag erläutert Werner Neher die Landesgeschichte Kambodschas anhand der Tempelanlage Angkor Wat.
Wer Ökonomie verstehen will, ist richtig bei der „Einführung in die wirtschaftlichen Zusammenhänge“.
„Das 1x1 der Geldanlage in Zeiten niedriger Zinsen“ vermittelt Einblicke durch den Niedersächsischen Anlegerclub.
Im neuen Bereich Digitalisierung finden in Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschulverband zwei Online-Kurse in der Veranstaltungsreihe „Stadt.Land.DatenFluss“ statt. Themen sind „Kann mein Auo mit der Ampel sprechen? Grünes Licht für die Mobilität der Zukunft“ und „Kann meine Heizung die Wetter-App lesen? Das Internet der Dinge im smarten Zuhause“.
Sehr spannend zu werden verspricht die Reihe „VHS.Wissen.Live“, die unter anderem eine Online Diskussion mit Karl Lauterbach zum Thema „Wie lässt sich unser Gesundheitssystem faier und effizienter gestalten?“ beinhaltet.

Schülerkurse

Um eventuelle Wissenslücken in Mathe zu schließen bietet die VHS sogenannte Rückenwindförderkurse an. Bei MaMo - Mathe am Montag und MaMi - Mathe am Mittwoch werden Schüler aller Schularten von Klasse 5 bis 12 durch das erste Halbjahr begleitet. Auch in Englisch werden Auffrischungs- und Wiederholungskurse für Schüler ab der 7. Klasse angeboten.

Fremdsprachen

„Im Sprachenbereich ist das Angebot nach wie vor umfangreich“, freut sich Fachbereichsleiterin Bettina Herrmann. Neben den gängigen Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch werden auch seltenere Sprachen wie Schwedisch, Neugriechisch und ganz neu Portugiesisch angeboten.
Der Beratungsabend, bei dem Interessierte gemeinsam mit Dozenten den für sich passenden Kurs finden können, findet am Montag, 20. September ab 18.30 Uhr bei der VHS statt.
Von Kunst bis Gesundheit
Sehr beliebt und natürlich wieder im Angebot ist der Kunst-Jahreskurs, der sich in diesem Jahr dem Thema „Natürliche Kunst - von Urban Sketching über Realismus bis zur Art Brut“ widmet. Am Mittwoch, 6. Oktober findet ab 19 Uhr in der VHS Werkstätte im Hammerschlag ein Abend zum Kennenlernen statt.
Ebenfalls höchster Beliebtheit erfreut sich das Arzt-Patienten-Forum, das in diesem Semester Vorträge über schmerzende Füße, schmerzende Knie, Hämorrhoiden oder Darmkrebs vorhält.

Von Berufliche Bildung bis EDV

Wer sich in diesem Bereich fortbilden möchte, aber noch nicht genau weiß, was in Frage kommt, nutzt am besten den Orientierungsabend für die richtige Kursauswahl, der am Montag, 27. September um 18 Uhr bei der VHS veranstaltet wird.
Wer sich beruflich verändern möchte oder muss, findet beim Bewerbungscoaching im Januar Informationen und Unterstützung.
Die Volkshochschule Schorndorf bietet auch die Qualifizierung zum Inklusionsbegleiter an. In Kooperation mit der Diakonie Stetten bekommt man in sechs Terminen alles Wissenswerte vermittelt um Menschen mit Behinderung zu unterstützen.
Die immer gut angenommenen Xpert-Business-Kurse im Bereich Rechnungswesen finden ebenfalls wieder statt. Bequem als Live-Webinare.

Hygienekonzept

„Wir hoffen auf ein gutes Semester und darauf, dass die weiteren Reglements einhaltbar sind und wir unsere Veranstaltungen anbieten könnten“, so Oliver Basel. Das Hygienekonzept steht. Die Gruppen sind kleiner, Abstand wird eingehalten, im Haus gilt eine Einbahnstraßen-Regelung. Zudem wurde das Digitalangebot ausgeweitet und bei vielen Kursen besteht zusätzlich die Möglichkeit, bei Bedarf von Präsenz in Digital zu switchen.
„Unser Programm ist auch in Corona-Zeiten nicht geschrumpft, eher im Gegenteil. Durch die zusätzlichen Online-Veranstaltungen haben wir in diesem Semester über 600 Angebote. Wir sind zuversichtlich und stringent motiviert Weiterbildung anbieten zu können.

Programmheft und Anmeldung

Das vollständige Programm sowie alle Informationen finden sich auf der Internetseite der Volkshochschule www.vhs-schorndorf.de. Dort kann man sich auch direkt zu allen Kursen anmelden.

Direkt nach oben